Zentrum der Gesundheit
  • Patties
30 Oktober 2023

Patties aus Kartoffeln und Brot

Diese würzigen Patties aus Kartoffeln, Brot vom Vortag und Oliven kannst du entweder für einen Burger verwenden oder mit einem erfrischenden Gurkensalat servieren.

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Patties

  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 250 g Brot vom Vortag
  • 100 ml Wasser, lauwarm
  • 45 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 100 g grüne Oliven
  • 3 EL Mandelstifte
  • 20 g frische Petersilie
  • 20 g frisches Basilikum
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Backpulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für den Dip und Gurkensalat

  • 200 g Saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana)
  • 1 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • ¾ TL Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
  • ½ TL Knoblauchpulver (optional)
  • ½ Bio-Zitrone
  • 250 g Salatgurke
Nährwerte pro Portion
Kalorien 447 kcal
Kohlenhydrate 55 g
Eiweiss 12 g
Fett 18 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Drucken
Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Die Kartoffeln schälen, davon die Hälfte in 5-mm-Würfel schneiden, den Rest grob würfeln; 1 EL Tamari mit 2 EL Wasser verrühren; das Brot würfeln, in 100 ml warmem Wasser 10 Min. einweichen und fein hacken.

In der Zwischenzeit die eingelegtenTomaten, die Oliven und die Mandelstifte hacken; die Petersilie und das Basilikum fein schneiden.

2. Schritt

Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die 5-mm-Kartoffelwürfel 3 Min. goldbraun braten. Mit der Tamari-Wasser-Mischung ablöschen, verdampfen lassen und in eine grosse Schüssel geben. Die Brotwürfel mit den gehackten Tomaten, den Oliven und den Mandelstiften dazugeben, dann die geschnittene Petersilie, das geschnittene Basilikum sowie 2 EL Edelhefeflocken und 1 TLBackpulver dazugeben und gut vermengen.

Anschliessend die restlichen Kartoffelwürfel in dem Standmixer fein pürieren, ebenfalls in die Schüssel geben und mit den Händen kräftig vermengen; vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse mit feuchten Händen ca. 20 kleine Bratlinge à 40 g formen und einen grossen, mit Küchenpapier ausgelegten Teller bereitstellen.

3. Schritt

Eine breite Pfanne mit Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Bratlinge auf beiden Seiten jeweils ca. 4 Min. goldbraun braten; zum Abtropfen auf das Küchenpapier legen.

In der Zwischenzeit für den Dip 200 g Saure Sahne, 1 EL Olivenöl, ¾ TL Xylitol und ½ TL Knoblauchpulver in einer kleinen Schüssel verrühren. Von der Zitrone ⅓ TL Schale reiben und 1 TL Saft auspressen und beides in den Dip einrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schliesslich die Gurke längs halbieren, entkernen und in feine Scheiben hobeln/schneiden. In eine separate Schüssel geben, 2 EL vom Dip dazugeben, gut vermengen und abschmecken.

Die Bratlinge zusammen mit dem Dip und dem Gurkensalat anrichten und servieren.

Unser Hinweis:

Wir würden uns über deinen Besuch bei unserer Online-Kochschule sehr freuen! Hier findest du alle Kochkurse und weitere Informationen: www.vegane-kochschule.online/s/vegane-kochschule

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit