Zentrum der Gesundheit
  • Weisskohlpuffer
30 November 2021

Weisskohlpuffer mit Paprikagemüse

Diese würzigen Weisskohlpuffer sind ausgewogen im Geschmack und haben einen angenehmen Biss. Serviert werden sie mit pikantem Paprikagemüse – einfach köstlich!

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für die Weisskohlpuffer

  • 330 g Weisskohl
  • 1 TL Kristallsalz
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 80 g Kartoffelstärke
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 200 g Tofu Natur
  • 6 EL Erdnussöl, hitzebeständig

Für das Paprikagemüse

  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 200 g grüne Paprika
  • 200 g Cherrytomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Wasser
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Yaconsirup
  • 2 EL Balsamico bianco
  • 2 EL Petersilie, gehackt
Nährwerte pro Portion
Kalorien 611 kcal
Kohlenhydrate 54 g
Eiweiss 16 g
Fett 35 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Den Weisskohl in einem Cutter in ca. 5-mm-Stücke zerkleinern. Dann mit 1 TL Salz vermengen, in ein Sieb geben und 10 Min. ziehen lassen. Anschliessend mit den Händen kräftig auspressen.

In der Zwischenzeit für das Paprikagemüse die Paprika entkernen und in Streifen schneiden; die Cherrytomaten halbieren. Dann eine Pfanne mit 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Paprikastreifen 3 Min. braten. Dann die halbierten Tomaten dazugeben und 30 Sek. mitbraten. Die Paprikastreifen und die Tomatenhälften separat auf einen Teller geben und kurz beiseitestellen.

2. Schritt

Die Pfanne erneut erhitzen und 1 EL Tomatenmark unter Rühren kurz anbraten. Mit 100 ml Wasser ablöschen, 300 ml passierte Tomaten dazugeben und einmal aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, mit 1 Prise Cayenne, Salz und Pfeffer würzen und 15 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit für die Weisskohlpuffer den Ingwer reiben; den Tofu in einem Mixer pürieren. Dann 4 EL Kürbiskerne mit 80 g Kartoffelstärke, 2 EL Tamari, dem geriebenen Ingwer und 1 EL Edelhefeflocken in einer Schüssel verrühren. Den zerkleinerten Weisskohl sowie den pürierten Tofu dazugeben und gut vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz beiseitestellen.

3. Schritt

Nachdem die Tomaten 15 Min. geköchelt haben, 3 EL Yaconsirup und 2 EL Balsamico einrühren. Die gebratenen Paprikastreifen dazugeben und 5 Min. mitköcheln. Dann die gebratenen Tomaten darin erwärmen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 80 °C Umluft vorheizen. Eine Pfanne mit 3 EL Erdnussöl erhitzen und die Hälfte der Weisskohlmasse zu dünnen Puffern (5 cm Ø) formen. Dann von beiden Seiten jeweils 2 Min. braten, auf einen Teller legen und im Ofen warmhalten.

4. Schritt

Die Pfanne erneut mit 3 EL Erdnussöl erhitzen und mit der restlichen Hälfte ebenso verfahren.

Für das Paprikagemüse die Petersilie hacken. Dann das Gemüse anrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen und zusammen mit den Weisskohlpuffern servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit