Zentrum der Gesundheit
  • Burger mit Hanfsaat auf einem Holzbrett serviert. Im Hintergrund selbst gemachtes Tomatensugo in einer türkisen Schüssel
01 Februar 2023

Hanfburger mit einem Tomatensugo

Diese feinen Hanfburger haben wir mild-würzig abgeschmeckt, paniert und knusprig gebraten. Serviert werden sie mit einem pikanten Tomatensugo. Eine geschmacklich perfekte Kombination!

Rezeptentwicklung: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Burger

  • 1 kleine Aubergine (ca. 300 g)
  • 100 g rote Linsen
  • 300 ml kaltes Wasser
  • 6 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Quinoa, weiss
  • 50 g Hanfmehl
  • 2 EL Oregano, gehackt
  • 100 g Haferflocken
  • 3 EL Hanfsamen, geschält + 1 EL (Garnitur)
  • 2 EL Mandelstifte
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • Dinkel-Paniermehl
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Tomatensugo

  • 130 g rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ EL Oregano, gehackt
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 500 ml passierte Tomaten, im Glas
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Prise Chilipulver (oder nach Belieben)
  • 1 EL Yaconsirup
Nährwerte pro Portion
Kalorien 277 kcal
Kohlenhydrate 30 g
Eiweiss 13 g
Fett 11 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 40 Minuten

1. Schritt

Von der Aubergine erst den Stilansatz entfernen, dann in kleine Würfel schneiden; die Linsen über einem Sieb spülen, bis sie nicht mehr schäumen und kurz abtropfen lassen. Die Auberginenwürfel in eine Schüssel geben, mit 300 ml kaltem Wasser bedecken, 2 EL Olivenöl dazugeben und 30 Min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Linsen mit 250 ml Gemüsebrühe und 1 Lorbeerblatt in einem Topf kurz aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und ca. 15 Min. köcheln lassen, bis sie weich sind; über einem Sieb abgiessen; das Lorbeerblatt entfernen

2. Schritt

Währenddessen für das Tomatensugo die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln; ½ EL Oregano fein hacken. Dann eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel mit den Knoblauchwürfeln 1 Min. braten. Mit 500 ml passierten Tomaten ablöschen, 1 Lorbeerblatt sowie den gehackten Oregano dazugeben und mit 1 Prise Chili und 1 EL Yaconsirup würzen. Die Sauce 30 Min. leicht köcheln lassen, dann das Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Pfanne zur Seite stellen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit die Auberginenwürfel zusammen mit dem Einweichwasser in eine Pfanne geben und 15 - 20 Min. weichkochen. Sollte das Wasser dann nicht fast vollständig verdampft sein, die Auberginen über einem Sieb abgiessen; 2 EL Oregano fein hacken; 100 g Haferflocken fein mahlen.

Die gegarten Auberginen mit den gegarten Linsen, 2 EL Quinoa, 50 g Hanfmehl und 2 EL gehacktem Oregano in eine Schüssel geben. Dann die gemahlenen Haferflocken, 3 EL Hanfsamen,  und 2 EL Mandelstifte dazugeben und mit 1 EL Tamari und 2 EL Edelhefeflocken würzen. Alles gut vermengen und mit Salz abschmecken.

4. Schritt

Dann aus dem Teig 8 kleine Burger formen und im Paniermehl wenden. Währenddessen eine Pfanne mit 4 EL Olivenöl erhitzen und die Burger von beiden Seiten knusprig braten.

Das Tomatensugo ggf. nochmals kurz erhitzen und in eine Schale füllen; die Burger auf einer Platte anrichten und mit 1 EL Hanfsamen garniert servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit