Zentrum der Gesundheit
  • Linsencurry mit Champignons und Spinat
17 März 2023

Linsencurry mit Champignons und Spinat

Linsen sind eine leckere und nahrhafte Proteinquellen. Für dieses Curry werden sie mit Champignons, Spinat und Kokosmilch und Belugalinsen kombiniert und würzig abgeschmeckt!

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Linsencurry

  • 60 g Belugalinsen
  • 250 g braune Champignons
  • 60 g Zwiebel
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kokosöl
  • 1 TL indisches Currypulver
  • ⅓ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 100 g Blattspinat
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 339 kcal
Kohlenhydrate 24 g
Eiweiss 15 g
Fett 18 g
Ballaststoffe 10 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Die Linsen über einem Sieb gründlich waschen abtropfen lassen; die Champignons in Scheiben schneiden; die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden; 1 TL Ingwer reiben; die Knoblauchzehen fein hacken.

Einen mittelgrossen Topf mit Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Champignonscheiben mit den Zwiebelstreifen 4 Min. anbraten. Die Hitze reduzieren, den geriebenen Ingwer sowie den gehackten Knoblauch dazugeben; mit 1 TL Curry, ⅓ TL Kreuzkümmel und 1 TL Paprika würzen, dann die abgetropften Linsen dazugeben, gut verrühren und 2 Min. dünsten.

2. Schritt

Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und einmal aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und 25 - 30 Min. köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Anschliessend 100 ml Kokosmilch einrühren, den Blattspinat unterheben und erneut aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann den Topfinhalt anrichten, und z. B. mit einem Fladenbrot servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit