Zentrum der Gesundheit
  • Selbstgemachte Petersilie-Nudeln mit Szechuan Sauce
12 Dezember 2023

Selbstgemachte Petersilie-Nudeln mit Szechuan Sauce

Zu diesen selbstgemachten Nudeln servieren wir eine würzig-scharfe Szechuan-Sauce mit Pilzen und Pak Choi – ein ausgesprochen köstliches asiatisches Gericht!

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Petersilie-Nudeln

  • 100 g Petersilie
  • 100 ml Wasser
  • 150 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 100 g Dinkelmehl, hell + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 TL Kristallsalz

Für den Pak Choi und Pilze

  • 15 g getrocknete Shiitake
  • 150 g Austernpilze
  • 150 g Pak Choi 
  • 50 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 6 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Sesamsamen, weiss
  • 2 EL Koriander, gehackt

Für die Szechuan Sauce

  • 1 rote Chilischote
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • ¾ TL Szechuan Pfeffer
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL Tamari
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Kartoffelstärke, knapp gehäuft
  • Kristallsalz
Nährwerte
Kalorien 816 kcal
Kohlenhydrate 28 g
Eiweiss 24 g
Fett 105 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Drucken
Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Für den Teig von der Petersilie die harten Stiele entfernen und mit 100 ml Wasser in einem Mixer fein pürieren. Dann 150 g Vollkorn-Dinkelmehl und 100 g helles Dinkelmehl mit 1 TL Salz in einer Schüssel verrühren. Dann die pürierte Petersilie dazugeben, zu einem glatten Teig kneten, in Folie wickeln und 20 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit für die Sauce die Chilischote entkernen und fein hacken; 1 EL Ingwer reiben; ¾ TL Szechuan Pfeffer in einem Mörser zerstossen. Die vorbereiteten Zutaten mit 300 ml Wasser, 1 EL Sesamöl, 2 EL Tamari, 2 EL Yaconsirup, 1 EL Edelhefeflocken sowie mit 1 knapp gehäuftem TL Kartoffelstärke in einer Schüssel verrühren und kurz zur Seite stellen.

2. Schritt

Nach 20 Min. den Teig aus der Folie nehmen, vierteln und daraus jeweils 4 cm dicke Rollen formen. Dann mit einem Nudelholz 2 mm dünn und 11 cm breit ausrollen, mit etwas Mehl bestäuben und der Breite nach in 8-mm-Streifen (Nudeln) schneiden.

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeln hineingeben und 4 - 5 Min. köcheln lassen. Dann über einem Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit die getrockneten Shiitake 15 Min. in heissem Wasser einweichen und das Restwasser auspressen; die Austernpilze in Streifen zupfen; den Pack Choi in 1-cm-Streifen schneiden; die eingelegten Tomaten hacken.

Eine breite Pfanne mit 2 EL Erdnussöl erhitzen und die ausgepressten Shiitake mit den Austernpilz-Streifen 3 Min. braten. Mit 2 EL Tamari ablöschen, dann die Pak Choi-Streifen 1 Min. mitbraten; den Pfanneninhalt auf einem Teller zur Seite stellen.

4. Schritt

Die Pfanne erneut mit 2 EL Erdnussöl erhitzen und die gehackten Tomaten mit 3 EL Sesamsamen kurz dünsten. Dann mit der angerührten Sauce ablöschen, die gebratenen Pilze sowie die Pak Choi-Streifen dazugeben und vermengen. Dann einmal aufkochen und die Pfanne vom Herd nehmen; 2 EL Koriander hacken.

In einer zusätzlichen Pfanne 2 EL Erdnussöl erhitzen und die abgetropften Nudeln 4 - 5 Min. leicht braun anbraten. Dann zu den Pilzen und dem Pak Choi in die Pfanne geben, vermengen und abschmecken. Die Petersiliennudeln auf zwei Teller verteilen und mit gehacktem Koriander garniert servieren.

Unser Hinweis:

Wir würden uns über deinen Besuch bei unserer Online-Kochschule sehr freuen! Hier findest du alle Kochkurse und weitere Informationen: www.vegane-kochschule.online/s/vegane-kochschule

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit