Zentrum der Gesundheit
  • Gebratene Polenta
23 September 2021

Gebratene Polenta mit Pilzsauce und Rotkohl

Diese knusprig gebratene Polenta servieren wir an einer mild-würzigen Pilzsauce und herzhaftem Rotkohl – ein bodenständiges Gericht für die ganze Familie.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Rotkohl

  • 1 EL Margarine, vegan + hitzebeständig – (selbermachen)
  • 300 g Rotkohl – in Streifen schneiden
  • 4 Kümmelsamen
  • 1 kleiner Apfel – grob reiben
  • 1 grosses Lorbeerblatt
  • 1 Prise Nelkenpulver (alternativ 2 Nelken im Mörser zermahlen)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • ½ EL Aceto Balsamico
  • ½ EL Apfeldicksaft (alternativ ½ EL Apfelessig mit 1 ½ EL Yaconsirup verrühren)

Für die Polenta

  • 4 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 200 g Räuchertofu – grob reiben
  • 3 EL Tamari (Sojasauce) – davon 2 EL mit 2 EL Wasser verrühren
  • 300 ml Wasser
  • 100 ml Sojasahne
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert
  • 130 g Bio-Polenta (Maisgriess)

Für die Pilzsauce

  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 150 g Shiitake – in Streifen schneiden
  • 2 EL Tamari
  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Sojasahne
  • 2 EL Bio-Maisstärke – mit 2 EL Wasser verrühren
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackte Petersilie
Nährwerte Portion
Kalorien 1164 kcal
Kohlenhydrate 120 g
Eiweiss 48 g
Fett 52 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 40 Minuten

1. Schritt

Die Zutaten für den Rotkohl vorbereiten.

Dann 1 EL Margarine in einem Topf erhitzen, die Rotkohlstreifen zusammen mit 4 Kümmelsamen 4 Min. dünsten. Den geriebenen Apfel, das Lorbeerblatt und 1 Prise Nelkenpulver dazugeben; mit 250 ml Gemüsebrühe ablöschen. Dann einmal aufkochen, die Hitze reduzieren und ca. 30 Min. köcheln lassen. Anschliessend das Lorbeerblatt entfernen, je ½ EL Balsamico und Apfeldicksaft einrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Topf vom Herd nehmen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Polenta vorbereiten.

Dann 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den geriebenen Tofu 3 Min. anbraten. Mit der Tamari-Wasser-Mischung ablöschen, verdampfen lassen und den Tofu auf einem Teller beiseitestellen. Alle anderen Zutaten – von Wasser bis Paprikapulver in einem Topf einmal aufkochen. Dann den Maisgriess unter Rühren dazugeben und 1 - 2 Min. kochen lassen; dabei immer weiterrühren. Dann den Tofu unterheben, den Topf vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Ein Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und die Polenta-Masse mittig darauf verteilen. Mit Hilfe des überstehenden Backpapiers zu einem ca. 2 cm hohen Rechteck ausstreichen und auskühlen lassen. Anschliessend in lange Dreiecke schneiden, eine breite Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen und diese darin von beiden Seiten jeweils 2 Min. goldbraun braten.

4. Schritt

In der Zwischenzeit für die Sauce die Shiitake in Streifen schneiden; 2 EL Stärke mit 2 EL Wasser verrühren; 2 EL Petersilie hacken.

Dann eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen und die Shiitakestreifen 3 Min. braten. Mit 2 EL Tamari ablöschen und verdampfen lassen. Mit 200 ml Wasser auffüllen, einmal aufkochen und 2 Min. köcheln lassen. Dann 100 ml Sojasahne einrühren und mit der angerührten Stärke abbinden. Mit 1 EL Hefeflocken, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die gebratene Polenta mit der Pilzsauce und dem Rotkohl anrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit