Zentrum der Gesundheit
  • Kohlrouladen mit Walnuss-Sauce auf einem Teller serviert
22 Februar 2022

Vegane Kohlrouladen mit Walnuss-Sauce

Diese Kohlrouladen schmecken auch ganz ohne Fleisch fantastisch! Für die Füllung haben wir Dinkelschrot in Gemüsebrühe gekocht, gedünstete Zwiebeln dazugegeben und fein abgeschmeckt. Dazu servieren wir eine herrlich cremige, sehr aromatische Walnuss-Sahne-Sauce – eine perfekte Kombination.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Kohlrouladen

  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 100 g rote Zwiebeln – fein würfeln
  • 200 g Dinkel oder Grünkern – fein schroten
  • ca. 800 g Weisskohl, mit grossen Blättern
  • 400 ml + 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Tamari (Sojasauce)
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 TL fein gehackter Majoran

Für die Walnuss-Sauce

  • 1 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 60 g rote Zwiebeln – grob zerkleinern
  • 60 g Walnüsse – grob hacken
  • 1 TL Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tamari
  • 60 ml Apfelsaft
  • 150 ml Sojasahne
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüss
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 477 kcal
Kohlenhydrate 49 g
Eiweiss 14 g
Fett 23 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten

1. Schritt

Als Erstes die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Für die Kohlrouladen 1 EL Erdnussöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Dann den Dinkelschrot dazugeben, kurz mitdünsten und mit 400 ml Gemüsebrühe übergiessen. Einmal aufkochen, dann 15 - 20 Min. leicht köcheln lassen. Anschliessend vom Herd nehmen und weitere 5 Min. nachquellen lassen. Zum Abkühlen in eine Schüssel geben, 1 TL Tamari, ½ TL Paprika und 1 TL Majoran dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Den Weisskohl am Stück in einen Topf mit Wasser geben, aufkochen und 5 Min. kochen lassen (dadurch lösen sich die Blätter leichter). Dann mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben; dabei den Herd nicht abschalten! 24 Blätter abnehmen und den Strunk der Blätter herausschneiden.

4. Schritt

Die Weisskohlblätter erneut in das kochende Wasser geben, salzen und 3 Min. kochen lassen. Dann mit der Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und über einem Sieb abtropfen lassen. Anschliessend jeweils ein grosses und ein kleineres Blatt (insgesamt jeweils 12 Stück) nehmen und mit der Schrotmasse füllen. Dann zu Rouladen formen und mit Garn fixieren.

5. Schritt

Eine breite Pfanne mit 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Rouladen von jeder Seite jeweils 2 Min. scharf anbraten. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

6. Schritt

Die Rouladen in eine Auflaufform legen und salzen. Mit 100 ml Gemüsebrühe übergiessen und im Backofen 15 - 20 Min. schmoren lassen.

7. Schritt

In der Zwischenzeit für die Walnuss-Sauce eine Pfanne mit 1 EL Erdnussöl erhitzen und die Zwiebeln 1 Min. anbraten. Dann die gehackten Walnüsse dazugeben, 2 Min. mitbraten und 1 TL Tomatenmark einrühren. Mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen, 1 EL Tamari einrühren, einmal aufkochen und ca. 5 Min. köcheln lassen.

8. Schritt

Dann 60 ml Apfelsaft, 150 ml Sojasahne und 1 TL Senf dazugeben und mit ½ TL Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Anschliessend in einem Standmixer fein pürieren,  zurück in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9. Schritt

Die Kohlrouladen aus den Ofen nehmen und das Garn entfernen. Dann anrichten und zusammen mit der Walnuss-Sauce servieren.

Tipp: Dazu empfehlen wir ein feines Kartoffelpüree.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit