Zentrum der Gesundheit
  • Schwarzkohl mit Tofu
20 Oktober 2022

Schwarzkohl mit Pellkartoffeln

Der Schwarzkohl passt mit seinem milden, nussigen Aroma wunderbar zu dem gebratenen Räuchertofu und den Pellkartoffeln! Ein einfaches, bodenständiges Gericht, das in nur 35 Minuten zubereitet ist.

Rezeptentwicklung: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Schwarzkohl und die Kartoffeln

  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 100 g Schalotten
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Schwarzkohl (Palmkohl)
  • Margarine
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • ⅓ TL Muskatnusspulver
  • 1 ½ TL Kartoffelstärke
Nährwerte pro Portion
Kalorien 423 kcal
Kohlenhydrate 57 g
Eiweiss 23 g
Fett 8 g
Ballaststoffe 16 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Die Kartoffeln in einen Topf geben, mit Wasser füllen, salzen und ca. 20 Min weichgaren. Dann über einem Sieb abgiessen, ausdämpfen lassen und pellen; anschliessend in mundgerechte Würfel schneiden.

Währenddessen die Schalotten fein würfeln, den Räuchertofu in 5-mm-Würfel schneiden, den Knoblauch hacken; die harten Stiele des Schwarzkohls entfernen und die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen/schneiden.

2. Schritt

Einen grossen Topf etwas Margarine erhitzen. Die Schalotten- und Tofuwürfel ca. 4 Min. braten, dann den Knoblauch dazugeben und mit 700 ml Gemüsebrühe ablöschen. Den Schwarzkohl unterheben, mit Salz, Pfeffer und ⅓ TL Muskatnuss würzen. Dann einen Deckel auflegen und einmal aufkochen lassen. Den Deckel abnehmen, die Hitze reduzieren und 10 - 15 Min. weichköcheln.

1 ½ TL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser anrühren und die Flüssigkeit damit abbinden; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Schwarzkohl zusammen mit den Pellkartoffeln servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit