Zentrum der Gesundheit
  • Kimchi Suppe mit Sobanudeln
06 September 2022

Kimchi Suppe mit Sobanudeln

Diese ausgewogene Nudelsuppe mit Tofu, Kimchi, Shiitake und Gemüse eignet sich perfekt für alle Freunde der asiatischen Küche; zudem ist sie ganz einfach zubereitet.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für die Soba-Nudelsuppe

  • 150 g Kimchi
  • 3 cm Ingwer
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Soba-Nudeln, aus Reismehl
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 EL Shiro Miso (aus Soja und Reis)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Topping

  • 150 g Shiitake
  • 200 g Tofu Natur
  • 4 EL Erdnüsse, ungesalzen
  • 3 EL Koriander, gehackt
  • 3 EL Tamari
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 Prise Chiliflocken
Nährwerte pro Portion
Kalorien 438 kcal
Kohlenhydrate 53 g
Eiweiss 22 g
Fett 13 g
Ballaststoffe 9 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Das Kimchi über einem Sieb abtropfen lassen; den Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Dann einen Topf mit etwas Erdnussöl erhitzen und das abgetropfte Kimchi zusammen mit den Ingwerscheiben 3 Min. braten. Mit 900 ml Gemüsebrühe ablöschen, einmal aufkochen, die Hitze reduzieren und 10 Min. köcheln lassen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit 200 g Soba-Nudeln nach Packungsangabe zubereiten; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Dann in eine Suppenschüssel geben; mit etwas Erdnussöl beträufeln und vermengen (damit sie nicht zusammenkleben).

Währenddessen für das Topping die Shiitake in Streifen schneiden; den Tofu in dünne Stäbchen schneiden; 4 EL Erdnüsse grob hacken und fettfrei rösten; den Koriander grob hacken.

3. Schritt

Eine Pfanne mit etwas Erdnussöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Shiitakestreifen zusammen mit den Tofusstäbchen ca. 4 Min. goldbraun braten. In der Zwischenzeit 3 EL Tamari mit 2 EL Wasser, 1 EL Yaconsirup und 1 Prise Chiliflocken in einer kleinen Schüssel verrühren. Dann den Pfanneninhalt damit ablöschen und verdampfen lassen.

Nachdem die Suppe 10 Min. geköchelt hat, 2 EL Tamari, 2 EL Edelhefeflocken und1 EL Miso-Paste einrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Nudeln in der Suppenschüssel mit dem heissen Topfinhalt übergiessen und den Pfanneninhalt dazugeben. Mit gerösteten Erdnüssen bestreuen und mit gehacktem Koriander garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit