Zentrum der Gesundheit
  • Rosenkohlsuppe
22 Dezember 2021

Cremige Rosenkohlsuppe

Unsere mild-würzige Rosenkohlsuppe ist herrlich cremig, aromatisch und kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Zudem steht sie in nur 35 Minuten auf dem Tisch!

Autor: Nikola

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Rosenkohlsuppe

  • 400 g Rosenkohl, frisch oder TK
  • 160 g Zwiebeln
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 1 EL Reissirup
  • 1 TL Balsamico bianco
Nährwerte pro Portion
Kalorien 439 kcal
Kohlenhydrate 64 g
Eiweiss 24 g
Fett 7 g
Ballaststoffe 10 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Den Rosenkohl ggf. auftauen; dann vierteln und davon 100 g zur Seite legen; die Zwiebeln halbieren und in 2-mm-Streifen schneiden.

Einen Topf mit etwas Olivenöl auf mittlere Stufe erhitzen und 300 g geviertelten Rosenkohl 3 - 4 Min. braten. Dann die Hälfte der Zwiebelstreifen 1 Min. mitbraten, mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen; salzen, pfeffern und einmal aufkochen lassen. Die Hitze stark reduzieren, so dass die Suppe nur noch leicht simmert, und 15 Min. simmern lassen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit etwas Olivenöl auf mittlere Stufe erhitzen, 100 g geviertelten Rosenkohl und die restlichen Zwiebelstreifen ca. 5 - 7 Min. braten. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

3. Schritt

Sobald der Rosenkohl in der Gemüsebrühe weichgegart ist, die Suppe in einem Standmixer ca. 3 Min. cremig mixen. Dann zurück in den Topf geben; mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss, 1 EL Reissirup und 1 TL Balsamico bianco abschmecken.

Die Rosenkohlsuppe anrichten; mit dem gebratenen Rosenkohl und den gebratenen Zwiebelstreifen getoppt servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit