Zentrum der Gesundheit
  • Thailändische Suppe in weisser Schale serviert
30 März 2022

Thailändische Suppe - vegan

Diese köstliche Suppe ist aromatisch, würzig und angenehm pikant – eben typisch thailändisch. Zudem ist sie sehr einfach und im Nu zubereitet. Überzeuge dich selbst!

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die thailändische Suppe

  • 80 g Glasnudeln – 10 Min. in heissem Wasser einweichen, dann abgiessen und mit einer Schere in mundgerechte Stücke schneiden
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 Frühlingszwiebeln –den weissen Teil halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • ½ rote Paprika – in feine Ringe schneiden
  • 1 grosse Karotte – in dünne Stifte schneiden
  • ½ EL frischer fein gehackter Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe – pressen
  • 250 g Shiitake Pilze – ggf. halbieren
  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • 3 EL Kokosmilch
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 TL Tamari (Sojasauce)
  • ½ Bio- Limette – davon den Abrieb + den Saft
  • je ½ TL Kurkuma-, Koriander- und Kreuzkümmelpulver
  • 1 Prise Rosenpaprika
  • 1 Prise Cayennepfeffer oder Chili
  • 1 Prise Kräutersalz
Nährwerte pro Portion
Kalorien 147 kcal
Kohlenhydrate 16 g
Eiweiss 3 g
Fett 7 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Als Erstes die Glasnudeln einweichen; dann die  Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Einen breiten Topf mit 2 EL Kokosöl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Frühlingszwiebelscheiben zusammen mit den Paprikaringen 3 Min. andünsten. Dann die Karottenstifte, den gehackten Ingwer und den gepressten Knoblauch dazugeben und unter Rühren 3 Min. mitdünsten.

3. Schritt

Die Temperatur erhöhen, die halbierten Pilze dazugeben, von allen Seiten anbraten und mit 1 Ltr. Gemüsebrühe ablöschen. Dann 3 EL Kokosmilch, 1 EL Yaconsirup, 1 TL Tamari sowie den Limettensaft und den –abrieb einrühren. Die Glasnudel-Stücke dazugeben, mit je ½ TL Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel sowie mit je 1 Prise Paprika, Cayenne und Kräutersalz würzen und 5 Min. leicht köcheln lassen; den Topf vom Herd nehmen, abschmecken und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit