Zentrum der Gesundheit
  • Vegane Wan Tan
17 August 2022

Wan Tans vegan - chinesische knusprige Teigtaschen

Wan Tans – auch Wontons genannt – sind chinesische Teigtaschen, die z. B. mit Gemüse oder Pilzen gefüllt werden. Die Füllung unserer Wan Tans besteht aus Weisskohl, Karotten und einer feinen Cashewcreme; dazu passt die pikante Chilisauce perfekt!

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für ca. 18 Teigtaschen

Für den Wan Tan Teig

  • 240 g Dinkelmehl, hell (Typ 630) + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 130 ml Wasser
  • ½ TL Kristallsalz
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Erdnussöl, hitzebeständig

Für die Füllung

  • 120 g Cashewkerne – über Nacht oder mindestens 4 Std. einweichen
  • 300 g Weisskohl
  • 100 g Karotten
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 Zitrone
  • 50 ml Sojamilch
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 2 EL Margarine
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 25 g Bio-Maisstärke

Für die Chilisauce

  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL Balsamico bianco
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL Tomatenmark
Nährwerte pro Stück
Kalorien 134 kcal
Kohlenhydrate 14 g
Eiweiss 3 g
Fett 7 g
Ballaststoffe 2 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 1 Stunden

1. Schritt

Für den Teig 240 g Dinkelmehl mit 130 ml Wasser, ½ TL Salz, 1 EL Edelhefeflocken und 2 EL Erdnussöl in einer Schüssel verrühren und zu einem glatten Teig kneten. Dann mit etwas Erdnussöl beträufeln, die Schüssel abdecken und 1 Std. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Weisskohl fein hacken; die Karotten schälen und fein würfeln. Dann eine Pfanne mit etwas Erdnussöl erhitzen und den gehackten Weisskohl mit den Karottenwürfeln goldbraun braten; kurz zur Seite stellen.

2. Schritt

Die eingeweichten Cashewkerne über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen; von der Zitrone 2 EL Saft auspressen. Die abgetropften Cashewkerne mit 50 ml Sojamilch, 2 EL Edelhefeflocken, 2 EL Margarine und 2 EL Zitronensaft in einem Mixer zu einer feinen Creme pürieren; mit Salz und Pfeffer würzen. Dann in eine Schüssel füllen; 25 g Maisstärke einrühren, den Pfanneninhalt dazugeben, gründlich vermengen und abschmecken.

Dann für die Sauce die Chilischote entkernen, grob hacken und mit 3 EL Balsamico bianco, 1 EL Yaconsirup und 1 EL Tomatenmark in einem Mixer fein pürieren; in einer kleinen Schale zur Seite stellen.

3. Schritt

Nach 1 Std. den vorbereiteten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 20 - 25 g-Stücke teilen. Die Stücke jeweils zuerst zu Kugeln rollen; dabei mit etwas Mehl bestäuben. Dann rund und so dünn wie möglich mit einem Nudelholz ausrollen. Je 1 leicht gehäuften TL von der Füllung mittig platzieren; das untere Teigende auf das obere legen und zum Verschliessen mit den Fingern rundherum zusammendrücken.

4. Schritt

Zum Ausbacken eine Pfanne mit reichlich Erdnussöl erhitzen, die Wan Tans vorsichtig hineingeben und goldbraun ausbacken; zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.

Die Wan Tans anrichten und mit der Chilisauce servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit