Zentrum der Gesundheit
  • Frau mit Zigarette
1 min

Schon eine Zigarette pro Tag genügt…

Rauchen ist immer schädlich – ob man täglich nun eine, zwei, fünf oder zwanzig Zigaretten raucht. Forscher stellten fest, dass schon allein das Rauchen einer einzigen Zigarette pro Tag das Herz-Kreislauf-Risiko dramatisch steigen lässt.

Aktualisiert: 07 Oktober 2022

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Bereits eine Zigarette pro Tag lässt das Herz-Kreislauf-Risiko steigen

Als eine der Haupttodesursachen für Raucher gilt der Lungenkrebs. In Wirklichkeit aber führen Herz-Kreislauf-Probleme bei Rauchern noch häufiger zu einem frühzeitigen Tod als einschlägige Krebserkrankungen. Fast die Hälfte aller rauchbedingten vorzeitigen Todesfälle geht auf das Konto von Herzinfarkt und Schlaganfall.

Wer nur eine, zwei oder fünf Zigaretten pro Tag raucht, mag glauben, dass diese geringe Zigarettenanzahl schon nicht so schlimm sein würde. Das Gegenteil ist der Fall! Auch eine einzige Zigarette pro Tag lässt das Krankheitsrisiko und damit das Risiko eines verfrühten Todes enorm in die Höhe schnellen.

Unterschied zwischen 1 und 20 Zigaretten ist aus gesundheitlicher Sicht nicht so gross wie erwartet

Frühere Studien zeigten bereits, dass man schon bei einer bis fünf Zigaretten pro Tag mit einem höheren Risiko für Herzkrankheiten rechnen müsse. Professor Allan Hackshaw vom Krebsinstitut der Londoner Universität analysierte nun mit seinem Team 141 Raucher-Studien der vergangenen Jahre und veröffentlichte die entsprechenden Ergebnisse im Januar 2018 im British Medical Journal ( 1 ).

Als Vergleichsgrundlage diente das erhöhte Herz-Kreislauf-Risiko von Rauchern, die 20 Zigaretten pro Tag rauchten. Erwartet hatte man nun, dass das Rauchen von nur einer Zigarette pro Tag lediglich 5 Prozent des 20-Zigaretten-Risikos mit sich bringen würde. Stattdessen waren es bei Männern 46 Prozent (bei Frauen 31 Prozent) des Herzinfarktrisikos und 41 Prozent (bzw. 34 Prozent) des Schlaganfallrisikos ( 2 ).

Schon eine einzige Zigarette ist zu viel!

Auch wenn man also nur eine einzige Zigarette pro Tag raucht, so erhöht sich das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall ganz unverhältnismässig stark im Vergleich zum Nichtrauchen. Hackshaw erklärt:

“Es gibt keine Zigarettenzahl, die man in Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen als sicher bezeichnen könnte.“

Wer also überlegt, künftig statt 10 nur noch eine oder fünf Zigaretten zu rauchen, sollte lieber ganz aufhören, denn auch eine einzige Zigarette ist zu viel und nur Nichtrauchen kann das Herz-Kreislauf-Risiko merklich einschränken. Tipps zum Nichtraucherwerden finden Sie u. a. hier: 10 Tipps, um Nichtraucher zu werden

🌟 Bewerten Sie unsere Arbeit 🌟

Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat und Sie Zeit und Lust haben, freuen wir uns über eine Bewertung bei Trustpilot.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.