Zutaten für 2 Portionen

Für die Reisnudeln und das Pilzgemüse

  • 250 g Süsskartoffeln – waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden
  • 200 g Tofu Natur – in 3 x 1 cm dicke Streifen schneiden
  • 100 g dünne Reisnudeln – in 300 ml kaltem Wasser ca. 20 Min. einweichen
  • 100 g Austernpilze – in Streifen zupfen
  • 100 g grüne Bohnen – waschen, putzen und in ca. 4-cm-Stücke schneiden
  • 50 g Tomaten – waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden
  • 20 g Erdnüsse, ungesalzen – grob hacken
  • 2 Fladen Papadam (Fladen aus Linsenmehl)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 600 ml Wasser
  • 150 ml Kokosmilch
  • 4 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Ahorn- oder Yaconsirup
  • 1 Bio-Limette – davon 1 TL Saft + den ganzen Abrieb
  • 1 Stange Zitronengras – mit einem Messerrücken weichklopfen
  • 1 EL fein gehackter Ingwer
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL grob gehackter Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Marinade

  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Tamari
  • ½ EL Ahorn- oder Yaconsirup

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten

Für die Nudeln einen Topf mit 300 ml Wasser und ½ TL Salz zum Kochen bringen und die Reisnudeln darin ca. 1 Min. garen. Dann über einem Sieb abgiessen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen. Vor dem Anrichten noch einmal im Sieb mit heissem Wasser erwärmen.

Für die Sauce den Topf erneut mit 1 EL Erdnussöl erhitzen und darin das Zitronengras und den Ingwer ca. 3 Min. andünsten. Das Currrypulver und die Süsskartoffeln hineingeben und kurz mitbraten. Mit 300 ml Wasser ablöschen und ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen, bis die Süsskartoffeln gar sind. Dann den Limettenabrieb, Limettensaft, Ahornsirup, Tamari und Kokosmilch hinzufügen, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Zitronengras entfernen und alles mit einem Stabmixer fein pürieren.

Dann zurück in den Topf geben, die Tomatenwürfel unterhebenund nochmals aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und beiseitestellen.

Für das Topping 3 EL Erdnussöl in einer Pfanne stark erhitzen und das Papadam darin ca. 30 Sek. durch festdrücken ebenmässig anbraten; danach einmal wenden. Anschliessend herausnehmen, auf einen mit Küchenpapier bestückten Teller geben und beiseitestellen.

Dann sofort den Tofu in die Pfanne geben und ca. 3 Min. goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und kurz beiseitestellen. Anschliessend die grünen Bohnen und die Pilze ca. 6 Min. braten.

In der Zwischenzeit für die Marinade alle Zutaten in einer kleinen Schüssel verrühren.

Wenn die Bohnen gar sind, den Tofu ebenfalls in die Pfanne geben und unter das Gemüse heben. Dann mit der Marinade beträufeln und aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Die Reisnudeln auf 2 Teller anrichten, mit der Sauce übergiessen und das Gemüse darüber verteilen. Das Papadam in kleine Stücke brechen und zusammen mit den Erdnüssen und dem Koriander garniert servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 958 kcal
  • Kohlenhydrate: 75 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 55 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.