Gemüsegerichte

Thaigemüse mit Reisnudeln

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 22.03.2018
  • 0 Kommentare
Thaigemüse mit Reisnudeln
© ZDG

Haben Sie eine Schwäche für die thailändische Küche? Dann dürfen Sie sich schon jetzt auf die Zubereitung dieses köstlichen Nudelgerichtes freuen. Die Reisnudeln verschmelzen förmlich mit dem Gemüse, den Pilzen sowie der herzhaft-würzigen Kokosmilchsauce. Zitronengras und Koriander sorgen für die typisch thailändische Note; die Peperoncini für die erforderliche Schärfe. Ein rundum ausgewogenes, sehr pikantes und ausgesprochen leckeres Gericht!

Zutaten für 2 Portionen

Für die Gemüse und Reisnudeln

  • 120 g flache Reisnudeln
  • 80 g Shitakepilze – putzen, in 0,5 cm feine Streifen schneiden
  • 80 g Mungosprossen
  • 70 g rote Paprika – waschen, halbieren, entkernen und ich feine Streifen schneiden
  • 70 g frische Bio Baby-Maiskölbchen – halbieren
  • 60 g Stangensellerie – waschen, putzen und in feine Streifen schneiden
  • 1 rote Peperoncini (mittelscharf) – waschen, in dünne Ringe schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 500 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 EL Erdnussöl
  • 2 EL Tamari
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Stängel Zitronengras – waschen, mit dem Messerrücken aufklopfen
  • 1 EL fein gehackter Ingwer
  • 1 EL grob gehackter Koriander
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

Die Nudeln in einen Topf geben, mit 500 ml kochendem, leicht gesalzenem Wasser bedecken, Deckel auflegen und etwa 7 Minuten ziehen lassen. Anschliessend über ein Sieb abgiessen, mit kaltem Wasser abspülen und beiseite stellen.

Das Öl in einem Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Zitronengras und Ingwer darin 3 Minuten anbraten. Alle festen Zutaten – von Shiitake bis Peperoncini – ebenfalls dazugeben und mitbraten, bis sie bissfest sind.

Dann Tomatenmark und Limettenblatt in den Wok geben, mit Tamari beträufeln, mit Kokosmilch auffüllen und weitere 3 Minuten kochen lassen. Die Reisnudeln in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Mungosprossen unterheben und unter Rühren 2 Minuten mitbraten.

Schliesslich Zitronengras und Limettenblatt herausnehmen, das Gericht portionsweise auf Teller anrichten und mit Koriander garniert servieren. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit