Zentrum der Gesundheit
  • Ciabatta mit getrockneten Tomaten auf einem Holzbrett serviert
15 September 2021

Ciabatta mit getrockneten Tomaten

Dieses fein-würzige Chiabatta schmeckt fantastisch! Im Gegensatz zum Original, besteht es nicht aus Weizen- sondern aus Dinkelmehl. Das macht es leichter verdaulich und besser verträglich.

Zutaten für 2 Giabattas

Für den Vorteig

  • 100 g Dinkelmehl, hell
  • ½ Würfel Hefe (21 g)
  • 75 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Yaconsirup

Für den Hauptteig

  • 125 g Dinkelmehl, hell + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 100 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten – abtropfen lassen und klein schneiden
  • 25 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 3 Zweige Rosmarin – die Nadeln fein hacken
  • ½ TL Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Scheibe
Kalorien 51 kcal
Kohlenhydrate 9 g
Eiweiss 2 g
Fett 1 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 17 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 10 Stunden 30 Minuten

1. Schritt

Für die Ciabattas als Erstes den Vorteig zubereiten. Hierzu die Hefe mit Wasser und Yaconsirup in einem Becher verrühren und 10 Min. stehen lassen. Dann das Mehl in eine grosse Schüssel geben, das Hefegemisch dazugeben und mit den Händen verkneten. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 10 Std. (oder über Nacht) gehen lassen; dabei sollte der Teig um das Doppelte aufgehen.

2. Schritt

Nach der Gehzeit die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Für den Hauptteig alle Zutaten unter den Vorteig mischen und mit den Händen kräftig durchkneten. Anschliessend den Teig halbieren und 2 Kugeln formen. Diese auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und nochmals 30 Min. abgedeckt gehen lassen.

3. Schritt

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen.

4. Schritt

Die Teigkugeln zu Ciabattas formen, auf das Backblech setzen und ca. 17 Min. backen. Die Ciabattas aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit