Zentrum der Gesundheit
  • Rahmwirsing
  • Rahmwirsing
    06 April 2022

    Rahmwirsing

    Rahmwirsing ist eine ganz einfache Beilage, die wunderbar zu Bratlingen, Salzkartoffeln und Co. passt. Kümmel und Räuchersalz verleihen dem Wirsing ein würziges Aroma!

    Autor: Lucia

    Zutaten für 4 Portionen

    Für den Rahmwirsing

    • 600 g Wirsing
    • 70 g Zwiebeln
    • 1 EL + 30 g Butter, vegan
    • 2 Msp. Kümmelpulver
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
    • 20 g Dinkelmehl, hell (Typ 1050)
    • 200 ml Gemüsebrühe, kalt
    • 100 ml Hafersahne – (selbermachen)
    • ½ TL Räuchersalz
    • 3 Msp. Muskatnusspulver
    • 1 EL Reisessig
    • 50 - 100 ml Gemüsebrühe
    • 2 EL Petersilie
    Nährwerte pro Portiono
    Kalorien 326 kcal
    Kohlenhydrate 35 g
    Eiweiss 11 g
    Fett 13 g
    Ballaststoffe 10 g

    Dieses Rezept als Video ansehen:

    Zubereitung

    Zeit für die Vorbereitung:
    Vorbereitungszeit 10 Minuten
    Koch-/Backzeit 15 Minuten

    1. Schritt

    Den Wirsing in feine Streifen schneiden; die Zwiebeln fein würfeln. Einen grossen Topf mit 1 EL Butter erhitzen und die Wirsingstreifen mit den Zwiebelwürfel und 2 Msp. Kümmel ca. 10 Min. dünsten; dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

    2. Schritt

    In der Zwischenzeit einen weiteren Topf mit 30 g Butter erhitzen, 20 g Mehl im Sturz dazugeben und unter Rühren 1 Min. dünsten. Mit 200 ml kalter Gemüsebrühe ablöschen, dabei weiterrühren und aufkochen lassen. Dann 100 ml Hafersahne einrühren, mit ½ TL Räuchersalz, etwas Pfeffer sowie 3 Msp. Muskatnuss würzen und 5 Min. köcheln lassen; währenddessen gelegentlich rühren.

    3. Schritt

    Die Sauce sowie 1 EL Reisessig zum Wirsing in den Topf geben und vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. 50 - 100 ml Gemüsebrühe dazugeben (je nach gewünschter Konsistenz).

    Den Rahmwirsing anrichten; die Petersilie hacken, über dem Wirsing verteilen und servieren.

    Tipp:

    Geniesse den Rahmwirsing z. B. mit Salzkartoffeln und Buchweizenbratlinge oder mit Linsenfrikadellen.

    Liebe Leserinnen und Leser,
    ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
    Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit