Zentrum der Gesundheit
  • Reisdrink selbermachen
12 August 2022

Reismilch selbermachen

Mit diesem Rezept zeigen wir dir, wie du ganz einfach und schnell deine Reismilch selber machen kannst. Hierzu wird der gegarte Reis einfach zusammen mit den anderen Zutaten in einem Mixer fein püriert und anschliessend passiert – fertig ist die Reismilch.

Rezeptentwicklung: Lucia,Ben
Kommentare

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 1 Liter

Für den Reisdrink

  • 100 g Langkornreis (weisser Reis)
  • 1,5 Liter Wasser + 1 Liter Wasser, lauwarm
  • Datteln oder Xylitol zum Süssen verwenden – je nach Geschmack
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 Prise Kristallsalz
Nährwerte pro Liter ungesiebten Reisdrinks
Kalorien 349 kcal
Kohlenhydrate 78 g
Eiweiss 7 g
Fett 1 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Den Reis in ein Sieb geben und gründlich waschen. Dann in 1,5 Liter Wasser weichkochen. Anschliessend über einem Sieb abgiessen und in einen leistungsstarken Mixer geben.

2. Schritt

Das lauwarme Wasser, Vanille, Salz sowie das Süssungsmittel dazugeben und auf höchster Stufe fein mixen. Falls noch Stückchen vorhanden sein sollten, kannst du den Reisdrink durch ein Sieb, einen Nussmilchbeutel oder ein Küchentuch passieren. Anschliessend in eine Flasche füllen und auskühlen lassen.

3. Schritt

Der Reisdrink hält sich im Kühlschrank 3 - 4 Tage.

4. Schritt

Je nach Reissorte kann die benötigte Wassermenge variieren.

5. Schritt

Da wir den Reis vorab gründlich gewaschen und das Kochwasser nicht weiterverwendet haben, ist ein feiner Reisdrink entstanden, der nicht schleimig wird.

6. Schritt

In diesem Rezept haben wir weissen Reis verwendet. Du kannst natürlich auch Vollkornreis verwenden; dadurch wird der Vitalstoffgehalt höher. Es ist jedoch möglich, dass der Reisdrink etwas schleimig wird und zudem auch einen intensiveren Geschmack bekommt.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit