Zentrum der Gesundheit
  • Vegane Moussaka in einer Auflaufform und auf einem weissen Teller serviert
27 April 2022

Moussaka mit Béchamel-Sauce - vegan

Für unsere vegane Moussaka-Variante haben wir die Auberginen mit einer herrlich-pikanten Sauce aus Sojagranulat, Kichererbsen und Tomaten versehen und mit einer köstlichen Béchamel-Sauce überbacken – mega lecker!

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Moussaka

  • 250 g Kichererbsen, aus dem Glas
  • 70 g Bio-Sojagranulat
  • 1 kleine Zwiebel (optional)
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 1 EL Kapern
  • 1 EL Thymian, gehackt
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Chilipulver
  • 1 Msp. Zimtpulver
  • 1 Msp. Kreuzkümmelpulver
  • 100 ml Wasser
  • 250 g gehackte Tomaten, aus dem Glas
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 350 g Aubergine
  • 1 Gratinform

Für die Béchamel-Sauce

  • 1 EL Kokosöl
  • 15 g Dinkelmehl
  • 300 ml Hafermilch
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 Msp. Muskatnusspulver
Nährwerte pro Portion
Kalorien 548 kcal
Kohlenhydrate 37 g
Eiweiss 11 g
Fett 21 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Stunden 5 Minuten

1. Schritt

Für die Moussaka die Kichererbsen über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen; 70 g Sojagranulat in kochendem Wasser kurz einweichen, abgiessen und gut abtropfen lassen; die Zwiebel, den Knoblauch , die Kapern und den Thymian fein hacken.

Dann eine Pfanne mit 1 EL Kokosöl erhitzen und das abgetropfte Sojagranulat scharf anbraten. Die Hitze reduzieren, die gehackte Zwiebel und den gehackten Knoblauch dazugeben und mitdünsten. Dann 1 EL Tomatenmark und die gehackten Kapern einrühren, mit 1 TL Paprika, ½ TL Chili, 1 Msp. Zimt, 1 Msp. Kreuzkümmel und dem gehackten Thymian würzen; die abgetropften Kichererbsen dazugeben und mit 100 ml Wasser ablöschen. Die gehackten Tomaten unterheben und 30 Min. ohne Deckel köcheln lassen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Schritt

Währenddessen die Aubergine schräg in 5 mm-Scheiben schneiden, auf einen Teller legen und mit Salz bestreuen. Dann für die Béchamel-Sauce eine kleinere Pfanne mit 1 EL Kokosöl erhitzen, 15 g Dinkelmehl einrühren und kurz andünsten. Mit 300 ml Hafermilch ablöschen, mit Salz, Pfeffer und 1 Msp. Muskatnuss würzen, dann 2 EL Edelhefeflocken einrühren. Die Sauce auf kleiner Stufe unter Rühren 15 Min. köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet und die Sauce schön gebunden wird.

Währenddessen den Ofen auf 200 °C vorheizen (Umluft mit Gratinier-Funktion oder nur Oberhitze); eine Gratinform bereitstellen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit die Auberginenscheiben mit Küchenpapier abtupfen und von beiden Seiten mit 1 EL Kokosöl einpinseln. Dann eine Pfanne hoch erhitzen und die Scheiben beidseitig scharf anbraten und auf einem Teller zur Seite stellen; mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die Gratinform leicht einfetten und die Soja-Hackmasse hineingeben. Die Auberginenscheiben darauf verteilen und mit der Béchamel-Sauce gleichmässig übergiessen. Dann etwa 20 Min. im Ofen gratinieren, bis die Sauce leicht gebräunt ist.

Die Moussaka aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit