Zentrum der Gesundheit
  • Gemüsepuffer mit Dip
05 Februar 2022

Gemüsepuffer mit Dip - basenüberschüssig

Gemüsepuffer – würzig, aromatisch und sehr lecker! Dazu servieren wir einen erfrischenden, veganen Sahne-Joghurt-Dip. Ein Rezept, das der ganzen Familie schmecken wird.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Gemüsepuffer

  • 150 g Knollensellerie – fein reiben
  • 100 g Kresse – grob schneiden
  • 2 Karotten, mittelgross – fein reiben
  • 2 EL gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 4 EL Sojamehl – mit 4 EL Wasser verrühren
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 Msp. Muskatnusspulver

Für den Dip

  • 4 EL saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana)
  • 2 EL Sojajoghurt
  • 50 g Kresse – grob schneiden
  • 1 EL fein gehackte Kräuter nach Wahl (z. B. Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum)
  • ½ Bio-Zitrone – davon etwas Saft + etwas Abrieb
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 265 kcal
Kohlenhydrate 4 g
Eiweiss 8 g
Fett 20 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Für die Gemüsepuffer den geriebenen Sellerie, die geriebenen Karotten, die geschnittene Kresse und 2 EL gemahlene Mandeln in einer Schüssel vermengen. Dann die Sojamehl-Wasser-Mischung einrühren und mit 1 Msp. Muskatpulver, Salz und Pfeffert würzen. Die Masse gründlich mit den Händen kneten und abschmecken.

3. Schritt

Eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl langsam auf mittlere Stufe erhitzen; währenddessen aus der Masse Puffer formen. Dann von beiden Seiten jeweils ca. 5 Min. goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen.

4. Schritt

In der Zwischenzeit für den Dip alle Zutaten in einer Schüssel verrühren; mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Xylitol abschmecken.

Die Gemüsepuffer zusammen mit dem Dip anrichten und geniessen.

Tipp: Für den grossen Hunger empfehlen wir, dazu z. B. noch einen veganen Kartoffelsalat zu servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit