Zentrum der Gesundheit
  • Gemüsepuffer mit Dip

Gemüsepuffer mit Dip - basenüberschüssig

Gemüsepuffer – würzig, aromatisch und sehr lecker! Dazu servieren wir einen erfrischenden, veganen Sahne-Joghurt-Dip. Ein Rezept, das der ganzen Familie schmecken wird.

Autor: Ben
36 likes
15 September 2021

Zutaten für 2 Portionen

Für die Gemüsepuffer

  • 150 g Knollensellerie – fein reiben
  • 2 Karotten, mittelgross – fein reiben
  • 100 g Kresse – grob schneiden
  • 2 EL gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 4 EL Sojamehl – mit 4 EL Wasser verrühren
  • 1 Msp. Muskatpulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig

Für den Dip

  • 4 EL saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana)
  • 2 EL Sojajoghurt
  • 50 g Kresse – grob schneiden
  • 1 EL fein gehackte Kräuter nach Wahl (z. B. Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum)
  • ½ Bio-Zitrone – davon etwas Saft + etwas Abrieb
  • 1 Prise Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
Nährwerte pro Portion
Kalorien 265 kcal
Kohlenhydrate 4 g
Eiweiss 8 g
Fett 20 g
ANZEIGE

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Für die Gemüsepuffer den geriebenen Sellerie, die geriebenen Karotten, die geschnittene Kresse und 2 EL gemahlene Mandeln in einer Schüssel vermengen. Dann die Sojamehl-Wasser-Mischung einrühren und mit 1 Msp. Muskatpulver, Salz und Pfeffert würzen. Die Masse gründlich mit den Händen kneten und abschmecken.

3. Schritt

Eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl langsam auf mittlere Stufe erhitzen; währenddessen aus der Masse Puffer formen. Dann von beiden Seiten jeweils ca. 5 Min. goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen.

4. Schritt

In der Zwischenzeit für den Dip alle Zutaten in einer Schüssel verrühren; mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Xylitol abschmecken.

Die Gemüsepuffer zusammen mit dem Dip anrichten und geniessen.

Tipp: Für den grossen Hunger empfehlen wir, dazu z. B. noch einen veganen Kartoffelsalat zu servieren.

ANZEIGE