Zentrum der Gesundheit
  • Gelbes Thai-Curry
28 Oktober 2021

Gelbes Thai-Curry mit Basmatireis

Für dieses farbenfrohe, ausgesprochen köstliche gelbe Thai Curry haben wir Mais, Aubergine, Kürbis und Paprika mit einer Kokosmilchsauce versehen, deren pikantes Aroma den asiatischen Gewürzen und Kräutern zuzuschreiben ist.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für das gelbe Thai-Curry

  • 140 g Vollkorn-Basmatireis
  • 100 g Babymais – in 3-cm-Stücke schneiden
  • 300 g Finger-Aubergine – halbieren und in 3-cm-Stücke schneiden
  • 230 g Kürbis, entkernt – in mundgerechte Würfel schneiden
  • 200 g gemischte Paprika – in Streifen schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • 2 TL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser verrühren
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 rote Chilischote – entkernen und in dünne Ringe schneiden
  • 1 Stange Zitronengras – in 3 Stücke schneiden
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 1 EL Currypulver
  • 20 g Thai-Basilikum – grob hacken
  • 2 EL grob gehackter Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 751 kcal
Kohlenhydrate 82 g
Eiweiss 12 g
Fett 32 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 40 Minuten

1. Schritt

Für das Thai-Curry als Erstes den Reis in leicht gesalzenem Wasser ansetzen und ca. 40 Min. weichkochen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Zitronengras zusammen mit dem Ingwer 3 Min. anbraten. Dann Paprika und Mais dazugeben und 3 Min. mitbraten. Chili, Limettenblätter und Currypulver unterheben und vermengen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 10 Min. köcheln lassen.

3. Schritt

Den Kürbis ebenfalls in die Pfanne geben, Kokosmilch und Tamari einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Min. mitköcheln. Dann die Auberginen dazugeben, die Pfanne abdecken* und weitere 4 Min. köcheln lassen.

4. Schritt

Schliesslich Zitronengras und Limettenblätter entfernen, die Stärke einrühren und einmal aufkochen lassen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen; Thai-Basilikum und Koriander unterheben.

5. Schritt

Das gelbe Thai-Curry zusammen mit dem Reis anrichten und servieren.

6. Schritt

Achte darauf, dass die Pfanne richtig abgedeckt ist. Der Deckel sollte auch nicht angehoben werden, denn sonst wird die Aubergine braun.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit