Zentrum der Gesundheit
  • Gemüsepfanne mit Kräuterseitlinge an Teriyaki-Sauce
25 Februar 2022

Gemüsepfanne mit Kräuterseitlinge an Teriyaki-Sauce

Diese Gemüsepfanne mit Kräuterseitlinge haben wir mit einer würzig-scharfen Teriyaki-Sauce kombiniert. Ein schnelles, leichtes und köstliches Gericht!

Autor: Ben

Zutaten für 2 Portionen

Für die Kräuterseitlinge und Gemüse

  • 150 g Vollkorn-Basmatireis – gründlich waschen
  • 300 g Kartoffeln, festkochend – schälen; erst in 5-mm-Scheiben, dann in 5-mm-Stifte schneiden
  • 150 g Kräuterseitlinge – in Scheiben schneiden
  • 150 g Stangensellerie – Fäden ziehen und schräg in Scheiben schneiden
  • 1 EL Sesamsamen, weiss – fettfrei rösten
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser anrühren
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 EL gehackte Petersilie

Für die Teriyaki-Sauce

  • 1 rote Chilischote – waschen und in Ringe schneiden
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 60 g Wasser
  • 50 g Reisessig
  • 4 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 636 kcal
Kohlenhydrate 106 g
Eiweiss 16 g
Fett 15 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für die Kräuterseitlinge mit Gemüse als Erstes den Reis nach Packungsangabe garen.

2. Schritt

Das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin 3 Min. anbraten. Dann die Kräuterseitlinge und Sellerie dazugeben und 3 Min. mitdünsten.

3. Schritt

In der Zwischenzeit für die Teriyaki-Sauce alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, den Pfanneninhalt damit ablöschen und einmal aufkochen lassen.

4. Schritt

Dann die Stärke einrühren, leicht andicken lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen, bis der Reis gar ist. Anschliessend nochmals erwärmen, ggf. noch etwas Wasser hinzufügen.

5. Schritt

Die Kräuterseitlinge mit Gemüse an Teriyakis-Sauce zusammen mit dem Reis anrichten, mit Sesamöl beträufeln, mit Sesamsamen und Petersilie bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit