Zentrum der Gesundheit
  • Kartoffelpüree in vier verschiedenen Variationen
28 Juni 2022

Kartoffelpüree in 4 Varianten

Mit diesem Rezept erhältst du vier Varianten für die Zubereitung köstlicher Kartoffelpürees. Sie sind allesamt ganz leicht nachzukochen und mega lecker!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für jeweils 2 Portionen

Für das Kartoffelpüree mit gebratenen Zwiebelringen

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend – waschen, schälen, würfeln
  • 100 g Zwiebeln – schälen, in Streifen schneiden
  • 100 ml Sojadrink
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Kartoffelpüree mit Rote Bete

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend – waschen, schälen, würfeln
  • 70 g Rote Bete, gekocht – schälen, würfeln
  • 100 ml Sojadrink
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Kartoffelpüree mit Spinat

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend – waschen, schälen, würfeln
  • 70 g frischer Spinat – waschen, grob schneiden
  • 100 ml Sojadrink
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Kartoffelpüree mit Kürbis

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend – waschen, schälen, würfeln
  • 200 g Hokkaido Kürbis – waschen, grob würfeln
  • 100 ml Sojadrink
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 266 kcal
Kohlenhydrate 40 g
Eiweiss 6 g
Fett 8 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Für jede Püree-Variante gilt zunächst die gleiche Vorgehensweise: die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Einen Topf mit Wasser und 2 TL Salz zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel darin ca. 25 Min. weichgaren. Dann das Kartoffelwasser abgiessen und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zu einem feinen Püree verarbeiten.

2. Schritt

Variante 1: In der Zwischenzeit die Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden; dann das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe goldbraun anbraten. Anschliessend 100 ml Sojamilch, 1 EL Kokosöl, 1 Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer in das Kartoffelpüree einrühren und abschmecken. Dann anrichten und mit den gebratenen Zwiebelringen garniert servieren.

3. Schritt

Variante 2: In der Zwischenzeit die Rote Bete schälen und würfeln; mit 100 ml Sojamilch, 1 EL Kokosöl, 1 Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer in einem Mixer fein pürieren. Dann über das Kartoffelpüree geben und gut verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Variante 3: In der Zwischenzeit den Spinat waschen und grob schneiden; die Sojamilch in einem Topf erhitzen, den geschnittenen Spinat darin einmal aufkochen. Dann in einen Mixer umfüllen. 1 EL Kokosöl, 1 Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer dazugeben und kräftig mixen. Dann über das Kartoffelpüree geben und gut verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Variante 4: In der Zwischenzeit den Kürbis waschen und grob würfeln; nachdem die Kartoffeln 15 Min. gekocht haben, die Kürbiswürfel dazugeben und 10 Min. mitgaren. Dann das Wasser abgiessen und beides zusammen zu einem feinen Püree verarbeiten. Dann 100 ml Sojamilch, 1 EL Kokosöl, 1 Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer einrühren und würzig abschmecken.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit