Zentrum der Gesundheit
  • Karotten-Puffer Rezept
20 September 2021

Kartoffel-Puffer mit Weisskohlsalat

Diese köstlichen Kartoffel-Puffer mit Karotten schmecken leicht pikant mit einer süsslichen Note. Sie sind zudem ganz einfach und in nur 35 Minuten zubereitet!

Autor: Ben

Zutaten für 2 Portionen (10 kleine Puffer)

Für die Kartoffel-Puffer

  • 300 g Kartoffeln, festkochend – schälen, grob reiben und die Flüssigkeit auspressen
  • 300 g Karotten – schälen und grob reiben
  • 120 g Zwiebeln – schälen, halbieren und in ganz dünne Streifen schneiden
  • 40 g Cashewkerne – fein mahlen
  • 3 TL Kartoffelstärke
  • 6 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für den Weisskohlsalat

  • 200 g Weisskohl – in ganz feine Streifen schneiden/hobeln
  • 1 Apfel – grob reiben
  • 100 g Sojajoghurt
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 EL gehackte Minze
Nährwerte pro Portion
Kalorien 551 kcal
Kohlenhydrate 66 g
Eiweiss 12 g
Fett 24 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Alle Zutaten für die Kartoffel-Puffer – ausser das Öl – in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Schritt

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

3. Schritt

Dann in zwei Etappen die Puffer braten; eine Pfanne mit 3 EL Erdnussöl erhitzen; aus der Kartoffelmasse 5 Puffer formen, in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Dann aus der Pfanne nehmen und zum Warmhalten in den Ofen schieben. Mit der restlichen Kartoffelmasse und Erdnussöl ebenso verfahren.

4. Schritt

In der Zwischenzeit für den Salat; Joghurt, Kokosblütenzucker und Minze in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den Weisskohl und Apfel unterheben, gründlich vermengen und zusammen mit den Kartoffel-Karotten-Puffern servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit