Zentrum der Gesundheit
  • Sarma – slowakische Weisskohlroulade mit Reisfüllung
13 Dezember 2022

Sarma – slowakische Weisskohlroulade mit Reisfüllung

Angenehm würzige Weisskohlroulade mit einer schmackhaften Reisfüllung mit Kräutern und Paprika. Begleitet wird die Roulade von einer herzhaften Paprikasauce.

Rezeptentwicklung: Jannis

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Rouladen

  • 1 EL Apfelessig
  • 1,2 kg Weisskohl
  • 180 g Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 200 g Risottoreis (z. B. Arborio oder Carnaroli)
  • 50 ml Weisswein, vegan
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 20 g glatte Petersilie
  • 10 g Majoran
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver, edelsüss
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 400 g Kartoffeln, festkochend
  • 4 EL Petersilie, gehackt

Für die Sauce

  • 2 EL Margarine
  • 3 EL Paprikapulver, edelsüss
  • 2 EL Paprikapulver, geräuchert
  • 2 EL Dinkelmehl, hell (Typ 1050)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Apfelessig
Nährwerte pro Portion
Kalorien 569 kcal
Kohlenhydrate 81 g
Eiweiss 18 g
Fett 15 g
Ballaststoffe 16 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Stunden

1. Schritt

Für die Rouladen einen hohen, breiten Topf mit Wasser aufkochen lassen, gut salzen und 1 EL Apfelessig dazugeben. Währenddessen die äussersten Blätter vom Kohl entfernen; eine Schüssel mit Eiswasser vorbereiten. Dann den ganzen Kohl vorsichtig ins kochende Wasser legen und leicht köcheln lassen. Sobald sich einzelne Blätter vom Kohl lösen, aus dem Wasser nehmen und im Eiswasser abschrecken. Dies so lange wiederholen, bis du zu den kleineren Blättern in der Mitte kommst (du benötigst 16 - 20 ganze Blätter). Das Mittelstück vom Kohl in feine Scheiben schneiden und zur Seites legen. Die abgeschreckten Kohlblätter zwischen 2 Küchentüchern trocken tupfen.

2. Schritt

Für die Reisfüllung die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch fein hacken und beides in einem breiten Topf mit etwas Olivenöl glasig dünsten. Dann 200 g Risottoreis dazugeben und 2 - 3 Min. mitdünsten. Mit 50 ml Weisswein ablöschen, diesen verkochen lassen und mit 150 ml Gemüsebrühe auffüllen. Die Gemüsebrühe ebenfalls verkochen lassen und die Reismasse in eine Schüssel geben. In der Zwischenzeit 20 g Petersilie und 10 g Majoran fein hacken; zusammen mit 2 EL Tomatenmark und 2 EL edelsüsses Paprikapulver zum Reis in die Schüssel geben und gut vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Die Kohlscheiben auf dem Boden einer hohen Pfanne verteilen (16 - 24 cm Durchmesser) und zur Seite stellen. Die feinen Stiele an der Aussenseite der Kohlblätter flachschneiden; jedoch nicht ganz herausschneiden, sonst zerfällt die Roulade beim Schmoren. Dann ein vorbereitetes Kohlblatt in die Handfläche legen und ca. 2 EL von der Reisfüllung mittig darauf platzieren. Das Kohlblatt eng zusammenrollen und die beiden Enden mit den Fingern eindrücken, so dass eine leichte Spannung entsteht. Mit den restlichen Kohlblättern ebenso verfahren, bis die Füllung aufgebraucht ist.

Die Kohlblätter so eng wie möglich (damit sie nicht aufplatzen) in einem Kreis auf die Kohlstrunk-Scheiben in der Pfanne legen; bei Bedarf auch übereinanderstapeln. Dann 1 - 2 Stück in die Mitte legen.

4. Schritt

Für die Sauce 2 EL Margarine in einer Pfanne zerlassen, dann mit 3 EL edelsüssem Paprikapulver und 2 EL geräuchertem Paprikapulver würzen, 2 EL Dinkelmehl dazugeben und mit einem Holzlöffel unter ständigem Rühren, auf mittlerer Stufe, 3 - 4 Min. braten, bis eine Masse entsteht. Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und 1 EL Apfelessig einrühren; mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die Sauce zu den Kohlrouladen in die Pfanne geben und auf mittlerer Stufe zum Köcheln bringen. Dann einen Deckel auflegen und auf niedriger Stufe 25 - 30 Min. schmoren. Die Pfanne vom Herd nehmen, den Deckel abnehmen und 10 Min. stehen lassen.

5. Schritt

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Dann in einem Topf mit gesalzenem Wasser aufkochen und garen; abgiessen und abtropfen lassen.

Die Petersilie fein hacken, die abgetropften Kartoffeln anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen; die Rouladen anrichten und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit