Zentrum der Gesundheit
  • Reisnudeln mit Austernpilzen auf einem dunklen Teller serviert
16 Februar 2022

Reisnudeln mit Austernpilzen

An diesen Reisnudeln mit Austernpilzen kommt kein Freund der scharfen asiatischen Küche vorbei. Ein sehr aromatisches, frisches und ausgesprochen köstliches Gericht.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Reisnudeln und die Austernpilze

  • 180 g breite Reisnudeln
  • 250 g rote Paprika – entkernen und in 8-mm-Streifen schneiden
  • 200 g Austernpilze – in 1-cm-Streifen zupfen
  • 200 g Tofu Natur – mit einer Gabel zerbröseln
  • 1 milde rote Chilischote – mit den Kernen in Ringe schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 100 ml Wasser
  • 7 EL Tamari (Sojasauce) – davon 2 EL mit 3 EL Wasser mischen
  • 4 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 6 Kaffir-Limettenblätter – Stiele entfernen; die Blätter in feine Streifen schneiden
  • 1 ½ TL Currypulver
  • ½ TL Kurkumapulver
  • 1 EL grob gehackter Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 430 kcal
Kohlenhydrate 58 g
Eiweiss 15 g
Fett 14 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für die Reisnudeln reichlich Wasser in einem Topf aufkochen, salzen und diese darin bissfest garen (ca. 2 Min. weniger lange kochen, als auf der Packung angegeben). Danach über einem Sieb abgiessen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

2. Schritt

Währenddessen 2 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu ca. 3 Min. goldbraun braten. Mit der Tamari-Wassermischung ablöschen, kurz verdampfen lassen, auf einen Teller geben und zur Seite stellen.

3. Schritt

Die Pfanne mit einem Küchenpapier auswischen und erneut mit 2 EL Erdnussöl erhitzen. Die Austernpilze darin ca. 3 Min. anbraten, dann die Paprikastreifen hinzufügen und 2 Min. mitbraten. Mit 2 EL Tamari ablöschen, die Chiliringe dazugeben und mit Curry und Kurkuma bestäuben.

4. Schritt

Dann die abgetropften Reisnudeln ebenfalls in die Pfanne geben, kurz verrühren und mit 100 ml Wasser und 5 EL Tamari ablöschen. Die Kaffir-Limettenblätter und zwei Drittel vom Tofu dazugeben, das Ganze nochmals vermengen und einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren, 1 - 2 Min. köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Die Reisnudeln auf zwei Tellern anrichten, den restlichen Tofu darübergeben und mit Koriander bestreut geniessen.

Tipp: Das Gemüse kann saisonal ausgetauscht werden.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit