Zentrum der Gesundheit
  • Schnelles Pastagericht
11 März 2022

Schnelle Pasta mit Karotten und Erbsen

Dieses leckere, einfache Pasta-Gericht mit einer mild-würzigen Sauce aus Karotten, Paprika, Tomaten und Erbsen eignet sich perfekt für den Alltag – es ist in nur 25 Minuten zubereitet!

Autor: Deniz

Zutaten für 4 Portionen

Für die Pasta

  • 250 g Erbsen, TK
  • 250 g Karotten
  • 120 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g eingelegte rote Paprika
  • 50 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Vollkorn-Pasta nach Wahl, z. B. Fusilli oder Penne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 100 ml Weisswein, vegan (alternativ Gemüsebrühe)
  • 2 EL Basilikum, gezupft
  • 3 EL Parmesan, vegan – selbermachen
Nährwerte pro Portion
Kalorien 265 kcal
Kohlenhydrate 53 g
Eiweiss 15 g
Fett 2 g
Ballaststoffe 16 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Die Erbsen über einem Sieb spülen und auftauen lassen. In der Zwischenzeit die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden/ hobeln; die Zwiebeln in feine Ringe schneiden; den Knoblauch in feine Scheiben schneiden; die eingelegte Paprika und die eingelegten Tomaten fein hacken.

2. Schritt

Einen Topf mit gesalzenem Wasser aufkochen und 250 g Pasta al dente kochen; über einem Sieb abgiessen und kurz abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit den Karottenstiften und 100 ml Gemüsebrühe köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann etwas Olivenöl dazugeben und die Zwiebelringe 2 - 3 Min. dünsten. Die Knoblauchscheiben 1 Min. mitdünsten und mit 100 ml Weisswein/Gemüsebrühe ablöschen.

3. Schritt

Die aufgetauten Erbsen, die gehackte Paprika und die gehackten Tomaten dazugeben; mit Salz und Pfeffer würzen. Einmal aufkochen lassen; währenddessen das Basilikum zupfen, dann die abgetropfte Pasta unterheben und abschmecken.

Die Pasta anrichten; mit dem gezupften Basilikum garnieren und mit 3 EL Parmesan bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit