Zentrum der Gesundheit
  • Zwiebelpizza
20 Oktober 2022

Zwiebelpizza mit gebratener Jackfrucht

Diese köstliche Zwiebelpizza ist ganz einfach zubereitet: Den Teig vorbereiten und 24 Std. in den Kühlschrank stellen. Dann mit Tomatensauce bestreichen, mit gebratener Jackfrucht, Kapern, Zwiebeln und veganem Mozzarella belegen und 25 Min. backen – mega lecker!

Rezeptentwicklung: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 grosse Pizzen (4 Portionen)

Für den Pizzateig

  • 300 ml Wasser, lauwarm
  • 10 g frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl, hell (Typ 1050)
  • 1 TL Kristallsalz
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig

Für die Tomatensauce

  • 50 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 3 EL Tomatenmark
  • 400 g geschälte Tomaten, aus dem Glas
  • 1 - 2 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für den Belag

  • 300 g Jackfrucht, aus dem Glas (netto)
  • 1 TL Natron
  • 1 Nori Algenblatt
  • 50 g Zwiebeln
  • 50 g Frühlingszwiebel
  • 8 Kapern-Äpfel
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 3 EL No-Fisch-Sauce (alt. mit 3 EL Tamari ersetzen)
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 160 g Mozzarella, vegan
Nährwerte pro Portion
Kalorien 663 kcal
Kohlenhydrate 96 g
Eiweiss 27 g
Fett 18 g
Ballaststoffe 4 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 25 Stunden 30 Minuten

1. Schritt

Am Vortag für den Teig 300 ml lauwarmes Wasser und 10 g Hefe in einer Schüssel verrühren, dann 500 g Mehl, 1 TL Salz und 1 EL Olivenöl dazugeben und ca. 15 Min. zu einem glatten Teig kneten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 Min. bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dann das Tuch entfernen, mit Klarsichtfolie abdecken und 24 Std. in den Kühlschrank stellen.

2. Schritt

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 1 Std. in der Küche temperieren lassen.

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce die Zwiebeln fein würfeln und den Knoblauch pressen. Einen Topf mit etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel 5 Min. leicht braten. Dann den gepressten Knoblauch und 3 EL Tomatenmark dazugeben und unter Rühren 1 Min. mitbraten. Mit 400 g geschälten Tomaten ablöschen und 1 EL Yaconsirup einrühren; mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Hitze reduzieren, den Topf abdecken und die Sauce 30 Min. köcheln lassen; ggf. mit 1 EL Yaconsirup, Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Tipp:

Du kannst die Tomatensauce zusätzlich noch mit Kräutern deiner Wahl verfeinern.

3. Schritt

Für den Belag die Jackfrucht über einem Sieb abgiessen und auseinanderzupfen. Dann in eine Schüssel geben, mit 1 TL Natron bestäuben, mit Wasser bedecken und 10 Min. einlegen. Dann über einem Sieb abgiessen, abtropfen lassen und mit den Händen kräftig ausdrücken.

In der Zwischenzeit für das Nori Algenpulver 1 Algenblatt im Mixer pulverisieren und zur Aufbewahrung in ein verschliessbares Glas füllen; die Zwiebeln in Ringe schneiden in den weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel separat in feine Ringe schneiden; die Kapern-Äpfel halbieren.

4. Schritt

Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die ausgedrückte Jackfrucht ca. 5 Min. braten. Mit 3 EL No-Fisch-Sauce ablöschen, 2 EL Tamari und 1 TL Algenpulver dazugeben, gut vermengen und die Flüssigkeit verdampfen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitzen vorheizen; zwei mit Backpapier bestückte Backbleche bereitstellen. Dann den temperierten Teig halbieren und zu Kugeln formen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Teigkugeln mit einem Nudelholz jeweils rund und ca. 8-mm-dünn ausrollen.

5. Schritt

Die beiden ausgerollten Teige mit der abgekühlten Tomatensauce bestreichen. Dann mit jeweils der Hälfte der gebratenen Jackfrucht, der Zwiebel- und weissen Frühlingszwiebelringe sowie der halbierten Kapern-Äpfeln belegen. Den Mozzarella darauf verteilen und 20 - 25 Min. backen.

Die Pizzen aus dem Ofen nehmen, ggf. etwas salzen und pfeffern und mit den grünen Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.

Tipp:

Falls du keine 24 Std. Zeit hast, kannst du auch diesen Pizzateig verwenden.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit