Zentrum der Gesundheit
  • Tikka Masala mit Kichererbsen in einer weissen Schüssel

Tikka Masala mit Kichererbsen - vegan

Tikka Masala lebt von den köstlichen Gewürzen, die dem indischen Gericht ein herrliches Aroma verleihen! Wir servieren dazu knusprig gebratene Kräuterseitlinge – eine perfekte Kombination!

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Tikka Masala Sauce

  • 60 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 milde rote Chilischote
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • Margarine
  • ¾ TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 ½ TL Garam Masala
  • ½ TL Korianderpulver
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • ½ TL Kurkumapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Wasser
  • 350 ml passierte Tomaten, aus dem Glas
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 TL Kokosblütenzucker
  • 150 ml Kokosmilch
  • 220 g Kichererbsen, aus dem Glas (netto)
  • 2 EL Koriander, gehackt

Für die Kräuterseitlinge

  • 150 g Kräuterseitlinge
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Bio-Maisstärke
  • Erdnussöl, hitzebeständig
Nährwerte pro Portion
Kalorien 506 kcal
Kohlenhydrate 59 g
Eiweiss 14 g
Fett 21 g
Ballaststoffe 13 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Für die Sauce die Zwiebeln fein würfeln; den Knoblauch hacken; die Chilischote entkernen und in Ringe schneiden und den Ingwer reiben.

2. Schritt

Einen Topf mit Margarine erhitzen, die Zwiebelwürfel, den gehackten Knoblauch, die Chiliringe und den geriebenenIngwer 3 Min. dünsten. Dann mit ¾ TL Paprikapulver, 1 ½ TL Garam Masala, je ½ TL Koriander, Kreuzkümmel und Kurkumapulver bestäuben, kurz mitdünsten und 1 EL Tomatenmark einrühren. Mit 100 ml Wasser ablöschen, 350 ml passierten Tomaten einrühren und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen, das Lorbeerblatt sowie 3 TL Kokosblütenzucker dazugeben und 35 Min. köcheln lassen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit einen Topf mit reichlich Wasser aufkochen, salzen, die Kräuterseitlinge dazugeben und 5 Min. kochen lassen; über einem Sieb abgiessen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Kichererbsen über einem Sieb abgiessen, spülen und abtropfen lassen.

Die abgetropften Kräuterseitlinge längs halbieren und mit Küchenpapier trockentupfen. Dann 2 EL Tamari in eine Schüssel geben, die halbierten Pilze dazugeben und vermengen. 3 EL Maisstärke auf einen Teller geben, die marinierten Pilzscheiben dazugeben und gut vermengen.

4. Schritt

Eine Pfanne mit Erdnussöl erhitzen und die Pilze von beiden Seiten goldbraun und knusprig anbraten; zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.

5. Schritt

Nach 35 Min. das Lorbeerblatt entfernen; 150 mlKokosmilch und die abgetropften Kichererbsen in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken; den Koriander grob hacken.

Die Sauce, den Reis und die gebratenen Kräuterseitlinge anrichten; mit gehacktem Koriander bestreut servieren.

Tipp:

Dazu passt ein Vollkorn-Basmatireis.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit