Zentrum der Gesundheit
  •  Hackbraten mit Bratensauce auf einem weissen Teller
13 Dezember 2022

Würziger Hackbraten mit Bratensauce

Unsere vegane Variante besteht aus Linsen, Gemüse, Pilzen und Brot vom Vortag. Serviert haben wir ihn an einer herrlich aromatischen Bratensauce und mit einem feinen Kartoffelpüree – einfach köstlich!

Rezeptentwicklung: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Hackbraten

  • 1 Kastenform (25 cm lang)
  • 100 g rote Linsen
  • 250 g Karotten
  • 300 g Mischpilze
  • 200 g rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 TL Thymian, gezupft
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Brot vom Vortag
  • 10 g Petersilie
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 EL Senf, mild
  • 3 EL Edelhefeflocken
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 TL Ei-Ersatz*
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

* Wenn du einen anderen Ei-Ersatz verwenden, bitte unbedingt die Packungsangabe in Bezug auf die benötigte Menge beachten!

Für die Bratensauce

  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50 ml roter Portwein, vegan (alt. Rotwein)
  • 50 ml Aceto Balsamico
  • 150 ml Wasser
  • 1 - 2 EL Yaconsirup
  • 20 ml Tamari (Sojasauce)
  • 50 ml Soja-, oder Hafersahne
  • 1 ½ TL Kartoffelstärke
  • 1 EL Wasser
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 459 kcal
Kohlenhydrate 46 g
Eiweiss 19 g
Fett 18 g
Ballaststoffe 17 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 40 Minuten

1. Schritt

Die roten Linsen über einem Sieb gründlich spülen und 10 Min. in heissem Wasser einweichen; dann über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Karotten schälen und fein hacken; die Pilze fein hacken; die Zwiebeln fein würfeln; den Knoblauch pressen; den Thymian zupfen; die Walnüsse grob hacken; das Brot grob zerkleinern und die Petersilie fein hacken.

Tipp: Du kannst die Zutaten auch nacheinander in einem Cutter zerkleinern.

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen; die Kastenform mit Backpapier auskleiden.

2. Schritt

Eine grosse Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die gehackten Karotten 2 Min. braten. Dann die gehacktenPilze und die gewürfelten Zwiebeln 5 Min. mitbraten. Die abgetropften Linsen, den gepressten Knoblauch sowie den gezupften Thymian dazugeben, gut vermengen und 1 Min. mitbraten.

Den Pfanneninhalt, die gehackten Walnüsse und das zerkleinerte Brot in eine grosse Schüssel geben. Dann 1 EL Senf, 3 EL Edelhefeflocken, 3 EL Aceto Balsamico und 3 EL Tamari einrühren; die gehackte Petersilie und 2 TL Ei-Ersatz unterheben. Alles gut vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann in der Kastenform verteilen und 35 Min. im Ofen backen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit für die Sauce 100 g Zwiebeln grob würfeln und den Knoblauch hacken. Einen Topf mit etwas Erdnussöl erhitzen und die Zwiebelwürfel 5 Min. leicht anbraten. Den gehackten Knoblauch und 1 TL Tomatenmark 1 Min. mitbraten; mit 50 ml Portwein ablöschen und kurz verdampfen lassen.

Dann 50 ml Aceto Balsamico, 150 ml Wasser, 1 EL Yaconsirup sowie 20 ml Tamari einrühren, einmal aufkochen und 5 Min. leicht köcheln lassen. Die Sauce in einem Standmixer fein pürieren, zurück in den Topf giessen und aufkochen.

50 ml Soja- oder Hafersahne in die Sauce geben, 1 ½ TL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser verrühren und damit abbinden. Mit Salz und ggf. 1 EL Yaconsirup abschmecken; auf niedriger Stufe warmhalten.

4. Schritt

Schliesslich den Braten aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Form heben und auf einer Servierplatte anrichten. In Scheiben schneiden und zusammen mit der Bratensauce servieren.

Tipp:

Dazu empfehlen wir ein Kartoffelpüree. Alternativ zur Bratensauce passt auch unsere Pilzrahmsauce hervorragend dazu.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit