Zentrum der Gesundheit
  • Polentaschnitten mit Pfifferlingen und Spinat auf einem grauen Teller serviert
08 Juli 2022

Polenta-Schnitten mit Pfifferling-Cremesauce und Spinat

Die mild-würzigen Polenta-Schnitten haben wir mit würzigem Spinat und gebratenen Pfifferlingen in einer feinen Cremesauce serviert – mega lecker!

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Polenta-Schnitten

  • 1 Gratinform (14 x 21 cm)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Msp. Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 50 ml Hafersahne
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • ½ TL Thymian, gehackt
  • 100 g Bio-Maisgriess
  • Erdnussöl, hitzebeständig

Für die Pfifferling-Cremesauce

  • 200 g Pfifferlinge
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 200 ml Hafermilch
  • 100 ml Hafersahne
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • 2 EL Wasser

Für den Spinat

  • 300 g Blattspinat, TK – auftauen lassen
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 Msp. Muskatnusspulver
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Edelhefeflocken
Nährwerte pro Portion
Kalorien 539 kcal
Kohlenhydrate 52 g
Eiweiss 9 g
Fett 31 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Für die Polenta-Schnitten 250 ml Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen, 1 Lorbeerblatt dazugeben und mit 1 Msp. Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Dann 50 ml Hafersahne und 1 EL Hefeflocken einrühren; den Thymian hacken und ebenfalls dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 100 g Maisgriess hineinrieseln lassen, die Hitze reduzieren und ca. 1 Min. unter ständigem Rühren köcheln lassen. Anschliessend das Lorbeerblatt entfernen. Die Polenta in die Gratinform füllen, kurz ausdämpfen lassen und 10 Min. in den Tiefkühler stellen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit die Pfifferlinge einmal gut waschen, trockentupfen und ggf. halbieren. Die Pfanne mit etwas Erdnussöl erhitzen und die Pfifferlinge ca. 6 Min. scharf anbraten. Mit 200 ml Hafermilch ablöschen, kurz einköcheln lassen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Anschliessend 100 ml Hafersahne und 1 EL Hefeflocken einrühren und einmal aufkochen lassen. 1 TL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser anrühren, damit abbinden und die Pfanne vom Herd nehmen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Den aufgetauten Spinat auspressen, einen Topf mit etwas Erdnussöl erhitzen und den Spinat 3 - 4 Min. dünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Msp. Muskatnuss würzen; mit 100 ml Wasser und 1 EL Tamari ablöschen. 1 EL Edelhefeflocken dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken; den Topf vom Herd nehmen.

4. Schritt

Die Polenta aus dem Tiefkühler nehmen, auf ein Brett legen und vierteln. Eine Pfanne mit Erdnussöl erhitzen und die Polenta-Schnitten beidseitig goldbraun anbraten. Währenddessen die Pfifferlinge und den Spinat erwärmen.

Die Polenta-Schnitten mit dem Spinat und der Pfifferling-Cremesauce anrichten und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit