Zentrum der Gesundheit
  • Vietnamesische Frühlingsrollen – ohne frittieren!
30 März 2022

Vietnamesische Frühlingsrollen - ohne frittieren!

Diese Frühlingsrollen mit einer Füllung aus Räuchertofu und Gemüse schmecken toll in Kombination mit dem frischen Dip. Dazu sind sie wunderbar knusprig!

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 10 Rollen

Für die Frühlingsrollen

  • 15 grosse Blätter Reispapier
  • 200 g Räuchertofu – zerbröseln
  • 120 g Weisskohl – in feine Streifen schneiden
  • 120 g Karotten – schälen und in feine Streifen schneiden
  • 100 g Mungosprossen – über einem Sieb spülen und abtropfen lassen
  • 100 g Shiitake – in Scheiben schneiden
  • 5 EL Erdnussöl
  • 2 EL grob geschnittenes Thai-Basilikum
  • 2 EL grob geschnittener Koriander

Für die Würzsauce

  • 4 EL Wasser
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Edelhefeflocken

Für die Dip-Sauce

  • 100 g Tomaten – vierteln; Strunk und Kerngehäuse entfernen; in 5-mm-Würfel schneiden
  • 2 Medjool Dattel – entsteinen
  • 1 Stange Zitronengras – in feine Ringe schneiden
  • 1 Kaffir-Limettenblatt – Stiel entfernen
  • 1 milde rote Chilischote – in feine Ringe schneiden
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 3 EL Tamari
  • 2 EL fein geschnittenes Thai-Basilikum
  • 2 EL fein geschnittener Koriander
Nährwerte pro Rolle
Kalorien 149 kcal
Kohlenhydrate 15 g
Eiweiss 6 g
Fett 7 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Alle Zutaten für die Würzsauce in einer kleinen Schüssel verrühren.

2. Schritt

1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin ca. 3 Min. anbraten. 3 EL von der Würzsauce nehmen, den Tofu damit ablöschen, verdampfen lassen und anschliessend aus der Pfanne nehmen.

3. Schritt

Für die Füllung die Pfanne erneut mit 2 EL Öl erhitzen. Weisskohl, Karotten und Shiitake darin ca. 4 Min. scharf anbraten, dann mit der restlichen Würzsauce ablöschen und verdampfen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Thai-Basilikum und Koriander unterheben, mit Salz oder Tamari abschmecken und auf einen Teller geben.

4. Schritt

Eine grosse, breite Schüssel mit warmem Wasser füllen; ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen.

5. Schritt

5 Reispapier-Blätter in der Mitte halbieren. Ein ganzes Reisblatt in das warme Wasser geben, ca. 15 Sek. einweichen und auf die Arbeitsfläche legen. Dann ein halbes Blatt ebenfalls einweichen und in die Mitte des ganzen Blatts legen. Das halbe Blatt dient als Verstärkung, damit die Rollen nicht einreissen.

6. Schritt

Einen gehäuften Esslöffel von der Füllung auf das untere Drittel des Reispapiers geben, dann 1 EL vom Tofu draufgeben und einige Mungosprossen darauf verteilen. Zuerst die untere Seite über die Füllung legen, danach die Seiten rechts und links einfalten und schliesslich von unten her eng (!) aufrollen.

7. Schritt

Die Rolle auf das Backpapier legen und mit den restlichen Reisblätter und der Füllung ebenso verfahren. Am Schluss solltest du 10 Rollen erhalten.

8. Schritt

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

9. Schritt

Eine beschichtete Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen und einen mit Küchenpapier bestückten Teller bereitstellen.

10. Schritt

5 Rollen gleichzeitig bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 3 Min. goldbraun anbraten. Dann zum Abtropfen auf den Teller legen. Anschliessend auf dem Backblech verteilen und 10 - 15 Min. im Ofen backen.

11. Schritt

In der Zwischenzeit für die Dip-Sauce das Wasser zusammen mit Datteln, Zitronengras, Kaffir-Limettenblatt, Limettensaft und Tamari in einem Standmixer fein pürieren. Dann durch ein feinmaschiges Sieb in eine Schüssel passieren, die Tomaten, Chili, Thai-Basilikum und Koriander dazugeben und vermengen.

12. Schritt

Die Frühlingsrollen zusammen mit der Dip-Sauce servieren und geniessen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit