Zentrum der Gesundheit
  • Hirse mit Pastinaken und Pilzen
27 Mai 2022

Hirse mit Pastinaken und Pilzen

Hirse mit Pastinaken, gerösteten Walnüssen, gebratenem Apfel und Kräuterseitlingen – eine hervorragende Kombination, bei der sich die verschiedenen Aromen ausgezeichnet ergänzen!

Autor: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Würzsauce

  • 70 g rote Zwiebeln
  • Butter, vegan + hitzebeständig
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Yaconsirup
  • 2 ½ EL Aceto Balsamico
  • 150 ml Wasser
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Rosmarin, fein gehackt
  • 1 TL Kartoffelstärke, gestrichen

Für die Hirse und Pastinaken

  • 130 g Hirse
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 300 g Pastinaken
  • Butter, vegan + hitzebeständig
  • 100 g Apfel
  • 150 g Kräuterseitlinge
  • 2 EL Walnüsse, gehackt
  • 2 EL Petersilie, gehackt
Nährwerte pro Portion
Kalorien 489 kcal
Kohlenhydrate 94 g
Eiweiss 14 g
Fett 3 g
Ballaststoffe 12 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Für die Würzsauce die roten Zwiebeln, schälen und in 1-cm-Würfel schneiden. Einen kleinen Topf mit etwas Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 5 Min. leicht anbraten. Mit 3 EL Tamari, 2 EL Yaconsirup und 2 ½ EL Aceto Balsamico ablöschen, dann 150 ml Wasser dazu giessen und einmal, aufkochen; die Hitze reduzieren und 20 Min. köcheln lassen.

Dann die Sauce durch ein Sieb passieren und zurück in den Topf geben. Den Rosmarin fein hacken und in die Sauce geben, 1 gestrichenen TL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser anrühren und die Sauce damit abbinden; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce vor dem Servieren nochmals erwärmen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit 130 g Hirse über einem Sieb gründlich waschen und abtropfen lassen. 400 ml Gemüsebrühe und 1 Lorbeerblatt in einen Topf geben, die abgetropfte Hirse dazugeben, einen Deckel auflegen und einmal aufkochen. Die Hitze stark reduzieren, salzen und ca. 10 Min. leicht köcheln lassen. Dann über dem Sieb abgiessen, das Lorbeerblatt entfernen, die Hirse warm abspülen und abtropfen lassen. Anschliessend zurück in den Topf geben und erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken; ggf. abgedeckt warmhalten.

3. Schritt

Währenddessen die Pastinaken schälen und in 5-mm-Scheiben schneiden. Eine Pfanne mit etwas Butter erhitzen und die Pastinakenscheiben 4 Min. dünsten. Einen kleinen Schuss Wasser dazugeben und salzen. Dann in eine Schüssel geben und kurz zur Seite stellen.

Dann den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden; die Kräuterseitlinge in Scheiben schneiden; die Walnüsse grob hacken und fettfrei rösten; die Petersilie grob hacken.

4. Schritt

Die Pfanne erneut mit etwas Butter erhitzen, die Apfelspalten ca. 2 Min. anbraten und zur Seite stellen. Dann die Kräuterseitlingscheiben 4 Min. braten; die gedünsteten Pastinakenscheiben dazugeben und ca. 3 Min. mitbraten. 2 EL von der Würzsauce mit 2 EL Wasser verrühren und den Pfanneninhalt damit ablöschen; gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hirse, den Pfanneninhalt und die gebratenen Apfelspalten anrichten und mit der Würzsauce beträufeln; mit gerösteten Walnüssen und gehackter Petersilie garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit