Zentrum der Gesundheit
  • Thailändischer Papayasalat in einer braunen Schüssel mit Stäbchen serviert
30 März 2022

Papayasalat - thailändisch

Für Liebhaber der thailändischen Küche ist dieser Papaya-Salat eine Delikatesse. Er ist erfrischend-fruchtig und natürlich scharf – also genau so, wie er sein sollte.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für den Papaya-Salat

  • 1 grosser Holzmörser (Asia-Shop)
  • 600 g grüne, unreife Papaya (Asia-Shop) – schälen und der Länge nach mit einem Streifenschäler in dünne Streifen schneiden
  • 300 g grüner Spargel – die Enden abschneiden; den Rest schälen
  • 80 g Karotte – schälen und der Länge nach in dünne Streifen schneiden
  • 1 ½ rote Chilischote – entkernen und in Ringe schneiden
  • 4 EL Erdnüsse – fettfrei rösten
  • 5 EL grob gehackter Koriander

Für das Dressing

  • 50 ml Limettensaft
  • 4 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 ½ EL Yaconsirup (bei Bedarf)
  • ½ TL Tamarindenpaste
  • 1 Stange Zitronengras – die äussere Schicht abnehmen; den Rest in feine Ringe schneiden
  • 4 EL Amino Kokoswürzsauce* (z. B von Fairtrade)
  • ½ TL Norialgen, gemahlen – hierzu ein Stück von Algenblatt in einem Mörser zermahlen
Im Original wird häufig noch Pla Ra (eine fermentierte Fischsauce) verwendet. Um ein ähnlich intensives Aroma zu erhalten, haben wir die Kokoswürzsauce zusammen mit Algenpulver verwendet.
Nährwerte pro Portion
Kalorien 175 kcal
Kohlenhydrate 17 g
Eiweiss 9 g
Fett 7 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Koch-/Backzeit 2 Minuten

1. Schritt

Für den Papaya-Salat als Erstes alle Zutaten für das Dressing in einem Standmixer fein pürieren.

2. Schritt

Die Papayastreifen in dem Holzmörser weichklopfen. Dann die Spargel- und Karottenstreifen sowie die Chiliringe dazugeben und mit dem Dressing übergiessen. Einen Handschuh überziehen und mit der Hand alles gut vermengen; dabei das Dressing leicht einmassieren.

3. Schritt

Den Koriander unterheben, den Salat abschmecken und ggf. mit Tamari nachwürzen.

4. Schritt

Den Papaya-Salat auf 3 Schüsseln verteilen, mit Erdnüssen bestreuen und geniessen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit