Zentrum der Gesundheit
  • Cremige Maronensuppe in einer Schale
07 Dezember 2022

Cremige Maronensuppe mit Walnussöl

Die cremige Maronensuppe erhält durch den Apfelessig eine angenehm dezentes Aroma. Der Sellerie harmoniert mit den Maronen – eine fantastische Geschmackskomposition!

Rezeptentwicklung: Jannis

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Suppe

  • 300 + 50 g Maronen, TK und geschält
  • 50 g Zwiebeln
  • 150 g Knollensellerie
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 EL Apfelessig
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL + 2 EL Walnussöl
  • 100 ml Hafersahne
  • 2 EL Schnittlauch, geschnitten
Nährwerte pro Portion
Kalorien 317 kcal
Kohlenhydrate 33 g
Eiweiss 3 g
Fett 17 g
Ballaststoffe 9 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Die Maronen antauen lassen; die Zwiebeln und den Knollensellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. Einen Topf mit etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse 5 Min. dünsten. Dann 300 g Maronen dazugeben und 1 Min. mitdünsten. Mit 1 EL Apfelessig ablöschen und mit 450 ml Gemüsebrühe auffüllen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und leicht köcheln lassen, bis etwas mehr als die Hälfte der Flüssigkeit verkocht ist.

2. Schritt

In der Zwischenzeit 50 g Maronen in grobe Würfel brechen und in einer kleinen Pfanne mit 1 EL Walnussöl 4 - 5 Min. goldbraun braten. Dann die Suppe mit 100 ml Hafersahne in einem Standmixer pürieren; ggf. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Schnittlauch fein schneiden; die Suppe anrichten, die gebratenen Maronen darauf verteilen, mit 2 EL Walnussöl beträufeln und mit Schnittlauch garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit