Zentrum der Gesundheit
  • Graupensuppe – Asiatische Art
30 März 2022

Graupensuppe - Asiatische Art

Diese Graupensuppe mit Weisskohl, Stangensellerie, Gurke und Shiitake wird durch Zitronengras, Nori Alge, Misopaste & Co zu einer authentisch-asiatischen Köstlichkeit.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für die Graupensuppe

  • 100 g Graupen (Rollgerste)
  • 250 g Weisskohl – in feine Streifen schneiden
  • 3 Stangensellerie (ca. 100 g) – Fäden ziehen und schräg in 2-cm-Stücke schneiden
  • 150 g Salatgurke – entkernen und in feine Streifen schneiden
  • 150 g Shiitake – vierteln

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1,2 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 ½ TL Misopaste, Gerste
  • 1 Nori Algenblatt
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 Stange Zitronengras – halbieren
  • 1 EL fein geriebener Ingwer
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL fein geschnittener Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 286 kcal
Kohlenhydrate 36 g
Eiweiss 28 g
Fett 13 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

1 EL Erdnussöl in einem Topf erhitzen und den Ingwer darin 1 Min. anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Misopaste einrühren, das Zitronengras, die Kaffirblätter und das Algenblatt dazugeben und die Graupen darin ca. 20 Min. weichgaren (je nach Sorte kann die Kochzeit etwas variieren).

2. Schritt

Etwa 10 Min. bevor die Graupengarzeit endet, das restliche Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Shiitake darin ca. 4 Min. anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und den Weisskohl darin 3 - 5 Min. scharf anbraten; den Stangensellerie dazugeben und 4 Min. mitbraten.

3. Schritt

Schliesslich auch die Shiitake zurück in die Pfanne geben, kurz darin erhitzen und das Ganze mit Tamari ablöschen.

4. Schritt

Das Zitronengras, die Kaffirblätter sowie das Algenblatt aus der Suppe entfernen;  mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Die Graupensuppe anrichten, den Pfanneninhalt unterheben und mit Koriander bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit