Zentrum der Gesundheit
  • Kimchi-Suppe
27 Mai 2022

Kimchi-Suppe

Kimchi lässt sich unglaublich vielseitig verwenden: Zum Beispiel für diese würzig-pikante Kimchi-Suppe mit Mu-Err-Pilzen und Kartoffeln, die eine angenehme Säure auf den Teller bringt – perfekt für Kimchi-Liebhaber!

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Kimchi-Suppe

  • 5 g Mu-Err-Pilze, getrocknet
  • 200 g Kartoffeln, festkochend
  • 150 g Frühlingszwiebeln
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Chilipaste mit Szechuan Pfeffer
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 180 g Tempeh
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 200 g Kimchi (selbermachen)
  • 2 EL Tamari
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 TL Sesamöl
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 384 kcal
Kohlenhydrate 47 g
Eiweiss 17 g
Fett 12 g
Ballaststoffe 11 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Die Mu-Err-Pilze 15 Min. in heissem Wasser einweichen; abgiessen auspressen und in feine Streifen schneiden. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in 1-cm-Würfel schneiden; die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen; 2 EL vom grünen Teil für`s Topping zur Seite stellen.

2. Schritt

Einen Suppentopf mit Olivenöl erhitzen und die Kartoffelwürfel 2 Min. braten. Die Frühlingszwiebelringe 1 Min. mitbraten, dann 1 EL Tomatenmark und 1 TL Chilipaste einrühren, gut vermengen und mit 700 ml Gemüsebrühe ablöschen. Die Mu-Err-Streifen dazugeben, einmal aufkochen und 20 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Tempeh in 5-mm-Würfel schneiden. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl hoch erhitzen und die Tempehwürfel rundherum goldbraun anbraten. Währenddessen 2 EL Tamari mit 1 EL Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren; 1 EL Yaconsirup und 1 Prise Chiliflocken einrühren, den Tempeh damit ablöschen und verdampfen lassen; die Pfanne zur Seite stellen.

3. Schritt

Das Kimchi über einem Sieb abtropfen lassen und fein hacken.  Nachdem die Suppe 20 Min. geköchelt hat, das gehackte Kimchi, 2 EL Tamari, 1 EL Yaconsirup und 1 TL Sesamöl in die Suppe geben und vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kimchi-Suppe anrichten, mit 2 EL Frühlingszwiebel-Grün bestreuen und zusammen mit den Tempehwürfeln servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit