Zentrum der Gesundheit
  • Aromatische Zwiebelsuppe
13 Januar 2023

Aromatische Zwiebelsuppe

Diese einfach zubereitete Zwiebelsuppe zeichnet sich durch ihr intensives, vollmundiges Zwiebelaroma aus; serviert wird sie mit geröstetem Brot – perfekt!

Rezeptentwicklung: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Zwiebelsuppe

  • 500 g Zwiebeln
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 TL frischer Thymian
  • 50 ml Rotwein, vegan
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 g Dinkelbrot
  • 1 EL frische Petersilie
Nährwerte pro Portion
Kalorien 447 kcal
Kohlenhydrate 52 g
Eiweiss 11 g
Fett 17 g
Ballaststoffe 13 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten

1. Schritt

Die Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. Einen Topf mit Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebelstreifen ca. 30 Min. braten bis sie leicht gebräunt und karamellisiert sind; währenddessen gelegentlich verrühren; 1 TL Thymian fein hacken.

2. Schritt

Mit 50 ml Rotwein ablöschen und kurz einköcheln lassen. Mit 500 ml Gemüsebrühe auffüllen und einmal aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, mit Salz und Pfeffer würzen, 1 Lorbeerblatt sowie den gehackten Thymian dazugeben und 15 Min. leicht köcheln lassen.

3. Schritt

Währenddessen das Dinkelbrot in Scheiben schneiden und fettfrei rösten; die Petersilie fein hacken.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken; das Lorbeerblatt entfernen.

Die Zwiebelsuppe anrichten, mit gehackter Petersilie garnieren und zusammen mit den gerösteten Brotscheiben servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit