Zentrum der Gesundheit
  • Karotten-Tatar
27 Mai 2022

Karotten-Tatar auf geröstetem Brot

Diese würzig abgeschmeckten Karotten mit Kapern und Kräutern servieren wir auf goldbraun geröstetem Brot – eine herrliche Kombination!

Rezeptentwicklung: Nikola

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Karotten-Tatar und das Brot

  • 80 g Schalotten
  • 80 g Ingwer
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 40 g Kapern
  • 50 g gemischte Kräuter (z. B. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch)
  • 350 g Karotten
  • einige Kapernäpfel
  • 250 g Vollkornbrot
  • 2 EL Apfelessig
  • 6 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 125 kcal
Kohlenhydrate 19 g
Eiweiss 5 g
Fett 1 g
Ballaststoffe 8 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten

1. Schritt

Die Schalotten fein würfeln; den Knoblauch fein hacken; den Ingwer schälen und fein hacken; die Kapern fein hacken; die Kräuter fein hacken; die Karotten schälen und grob reiben; die Kapernäpfel halbieren; das Brot in Scheiben schneiden.

2. Schritt

Für die Vinaigrette die gewürfelten Schalotten zusammen mit dem gehackten Knoblauch, dem gehackten Ingwer und den gehackten Kapern in eine Schüssel geben. Mit 2 EL Apfelessig und 6 EL Olivenöl beträufeln, gut verrühren und die gehackten Kräuter unterheben.

Dann die geriebenen Karotten dazugeben und gut vermengen; mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

3. Schritt

Eine Pfanne fettfrei erhitzen und die Brotscheiben von beiden Seiten goldbraun rösten. Dann aus der Pfanne nehmen und das Karotten-Tatar darauf verteilen.

Die Brotscheiben auf einer Servierplatte anrichten und mit den halbierten Kapernäpfeln garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit