Gemüsegerichte

Spargelcurry in Kokosmilch

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 23.06.2008
  • 0 Kommentare
Spargelcurry in Kokosmilch
© ZDG

Aufgrund seiner harntreibenden Wirkung soll Spargel in der Lage sein, die Entstehung von Nierensteinen zu verhindern und bestehende Nierensteine aufzulösen. Die harntreibende Eigenschaft des Spargels kommt besonders dann zur Geltung, wenn der Spargelsud getrunken wird.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Spargelcurry

  • 300 g weisser Spargel – schälen, holzige Enden entfernen, schräg in ca. 3-cm-lange Stücke schneiden
  • 300 g grüner Spargel – holzige Enden entfernen, schräg in ca. 3-cm-lange Stücke schneiden
  • 2 Schalotten (optional) – in feine Würfel schneiden
  • 20 g Ingwer – schälen und fein hacken
  • 1 milde rote Chilischote – entkernen und in feine Ringe schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Erdnussöl
  • 3 TL Currypulver
  • 2 Kafir Limettenblätter
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit etwas kaltem Wasser anrühren
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

In einem breiten Topf das Erdnussöl erhitzen. Den Ingwer und ggf. die Schalotten darin andünsten, dann die weissen Spargelstücke und die Chiliringe dazugeben und mitdünsten.

Mit Currypulver bestäuben und mit Wasser ablöschen. Die Kokosmilch einrühren und aufkochen lassen. Nach 5 Minuten die Limettenblätter und den grünen Spargel dazugeben und weitere 3 Minuten leicht köcheln lassen, sodass der Spargel gar ist, aber noch Biss hat.

Die Limettenblätter rausnehmen, die Kartoffelstärke einrühren, einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen und abschmecken.

Das Spargelcurry zusammen mit Thai Reis oder Vollkornreis servieren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Erfahren Sie mehr über Spargel.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit