Getränke

Gewürztee zur Aktivierung des Stoffwechsels

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 24.07.2018
  • 1 Kommentar
Gewürztee zur Aktivierung des Stoffwechsels
© ZDG

Dieser Gewürztee stammt aus der ayurvedischen Erfahrungsmedizin. Er aktiviert den Stoffwechsel und unterstützt die Entschlackung. Wenn Sie also Gewicht verlieren möchten, dann hilft Ihnen dieser Gewürztee dabei, Ihr Vorhaben auf gesunde Weise in die Tat umzusetzen. Die wertvollen Gewürze und Heilpflanzen aus der ayurvedischen Hausapotheke – Kurkuma, Ingwer, Zimt, Curryblätter und schwarzer Pfeffer – wirken überdies entzündungshemmend und fördern daher die Heilung chronischer Erkrankungen aller Art.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Tee

  • 500 ml Wasser 
  • ¼ TL Zimt 
  • ½ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle 
  • 1 EL getrocknete Curryblätter (aus dem Bio- oder Asia-Laden)
  • 1 ½ TL Kurkuma 
  • ½ TL frisch geriebener Ingwer 

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Das Wasser mit Zimt, Pfeffer und den Curryblättern in einem Topf zum Kochen bringen. 

Hitze reduzieren und für ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen, dann Hitze abstellen.

Kurkuma dazu geben und gut verrühren. Den Ingwer in zwei Tassen verteilen.

Nun den Gewürztee über den Ingwer in die Tassen giessen und für ca. 8-10 Minuten ziehen lassen. Auf angenehme Trinktemperatur abkühlen lassen.

Trinkempfehlung:

Nehmen Sie an fünf aufeinanderfolgenden Tagen eine Tasse am Morgen und idealerweise auch eine Tasse am Abend vor dem Zubettgehen.

Legen Sie dann eine fünftägige Pause ein, bevor Sie den Tee für weitere fünf Tage zweimal täglich trinken. 

Bei Krankheiten, in der Schwangerschaft und der Stillzeit besprechen Sie die kurweise Anwendung des Tees mit Ihrem Therapeuten oder Arzt (oder Ihrer Hebamme). 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

alin schrieb am 14.07.2017

Hallo ZdG-Team, der Gewürztee schmeckt sehr gut! Danke für das Rezept. Für mich ergeben sich aber noch ein paar Fragen:

1. Kann ich die Curryblätter wieder verwenden und falls ja: wie oft?

2. Gibt es auch einen solchen Tee, der die innere Reinigung/Ausleitung unterstützt? Hierfür verwende ich normalerweise die bekannten Produkte aus der Spagyrik nach Glückselig.

3. Kann ich diesen Tee parallel zur morgendlichen Aufnahme von Ghee verwenden? Derzeit nehme ich 1 EL warmen Ghee am Morgen ein.

4. Warum sollte man eine 5-tägige Pause einlegen?

Besten Dank und Ihnen ein erholsames Wochenende! Grüße alin

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Alin

1. Die Wirkstoffe der Curryblätter sind nach der ersten Verwendung grösstenteils in den Tee übergegangen. Bei einer erneuten Verwendung können sich zwar noch Restbestände lösen, jedoch nur noch in geringem Ausmass. 2. Wenn der Stoffwechsel aktiviert wird, dann bedeutet dies selbstverständlich, dass auch die innere Reinigung und Ausleitung viel schneller und umfassender geschehen kann. Kurkuma gilt ferner genauso wie Ingwer antioxidativ, entzündungshemmend und entgiftend – Eigenschaften, die allesamt die Ausleitung fördern. Zimt hilft u. a. bei der Regulierung des Blutzucker- und Insulinspiegels – und ein regulierter Blutzucker- und Insulinspiegel führt wiederum dazu, dass der Körper besser Schlacken abbauen und ausleiten kann. 3. Es kommt auf den Ablauf Ihres persönlichen Programmes an. Während der ayurvedischen Ausleitung mit Ghee nimmt man bei manchen Konzepten ab etwa 10 Minuten nach dem Ghee einen Tee zu sich. Dazu können Sie auch den vorgestellten Gewürztee verwenden. 4. Es geht darum, dem Organismus Impulse zu geben (zur Heilung, Entgiftung oder was immer man bezweckt), was nicht möglich ist, wenn ein und derselbe Tee dauerhaft getrunken wird. Auch Ihnen ein schönes Wochenende :-)

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit