Zentrum der Gesundheit
Süsskartoffelsuppe

Süsskartoffelsuppe

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Süsskartoffeln regulieren den Blutzuckerspiegel, können den Cholesterinwert senken, stärken die Abwehrkraft, schützen das Herz und kräftigen die Muskulatur. Da Süsskartoffeln prall gefüllt sind mit Nähr- und Vitalstoffen, wurden sie bereits als nährstoffreichstes Gemüse ausgezeichnet.

Zutaten und Zubereitung "Süsskartoffelsuppe"

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zuaten für 4 Portionen:

  • 1 Liter Gemüsebrühe (ohne Hefe)
  • 800 g Süsskartoffeln – schälen und grob würfeln
  • 1 grosse Zwiebel – schälen und fein würfeln
  • 1 Fleischtomate – häuten und würfeln
  • 2 EL Olivenöl oder Kokosöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Balsamicoessig
  • etwas Soja- oder Hafersahne
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1/2 TL frisch geriebener Ingwer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Bund Petersilie – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung:

Das Öl erhitzen und Currypulver, Muskatnuss, Ingwer, Zwiebeln und Agavendicksaft unter ständigem Rühren darin anschwitzen.

Dann die Süsskartoffeln und die Tomatenwürfeln zugeben und ebenfalls unter Rühren anschmoren.

Mit Essig ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen und anschliessend pürieren.

Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und die Petersilie unterheben.

Mit einem Schuss Sahne verfeinert sevieren.


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal