Zentrum der Gesundheit
Wildkräutersuppe - basisch

Wildkräutersuppe - basisch

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Wildkräuter erfreuen unseren Körper mit ihrem ungewöhnlich hohen Mineralstoff- und Vitalstoffgehalt. Zwar wurden bisher erst von wenigen Wildkräutern die entsprechenden Werte bestimmt, doch die vorhandenen zeigen: Wildkräuter lassen das Kulturgemüse weit hinter sich. Geniessen Sie diese basische Wildkräutersuppe und fördern Sie damit Ihre Gesundheit.

Zutaten und Zubereitung " Wildkräutersuppe - Basisch"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 750 ml Wasser
  • 350 g Wildkräuter (so z.B. Löwenzahn, Brennnessel, Liebstöckl, Bärlauch, Sauerampfer) - in Streifen schneiden
  • 150 g Lauch - in Scheiben schneiden
  • 100 g Staudensellerie - in Scheiben schneiden
  • 1 grosse Möhre - in Scheiben schneiden
  • 1 mittlere Zwiebel - fein hacken
  • 1 Knoblauchzehe (Falls kein Bärlauch enthalten ist) - fein hacken
  • 1 Bund Petersilie - fein hacken
  • Saft aus einer halben Zitrone
  • 100 ml Sahne (alternativ Soja- oder Hafersahne)
  • 2 EL Butter oder Ghee
  • 1 EL Dinkel-Vollkornmehl
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Das Gemüse in 500 ml gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und etwa 30 Minuten verkochen lassen.

In der Zwischenzeit die restlichen 250 ml Wasser in einem Topf mit Salz aufkochen. Sobald das Wasser kocht, den Topf vom Herd nehmen und die Kräuter etwa 1 Minute darin blanchieren. Dann aus dem Wasser nehmen, kalt abschrecken und zu Seite stellen.

Das verkochte Gemüse mit einem Schaumlöffel aus der Gemüsebrühe nehmen.

Butter (Ghee) erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten, den Knoblauch ebenfalls hinzugeben und kurz andünsten. Anschliessend mit Mehl bestäuben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Wildkräuter zugeben.

Die Suppe mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Sahne und Petersilie unterrühren und mit Zitronensaft abschmecken.

 

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Wir empfehlen die Akademie der Naturheilkunde zur Aus- bzw. Weiterbildung.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit in einer Fernausbildung aus.

Diese Produkte könnten Sie interessieren



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal