Hauptgerichte

Grüne Bohnen mit Paprika und Pilzen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 22.03.2018
  • 1 Kommentar
Grüne Bohnen mit Paprika und Pilzen
© ZDG

Das Gemüse, der Tofu und die Pilze vereinen sich in diesem Gericht zu einer ausgesprochen delikaten Mahlzeit. Die aromatisch-würzige Kokosmilch-Sauce verleiht ihr eine leicht asiatische Note, zu der sowohl der mild-süssliche Geschmack der Kokosnuss als auch der frische Ingwer und die Sojasauce beitragen. Anstatt des Korianders, der diese Geschmacksrichtung noch unterstreichen würde, haben wir uns für Basilikum entschieden, wodurch das Gericht eine sehr interessante, frische Note erhält.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Gemüse

  • 180 g grüne Bohnen – waschen und Enden abschneiden
  • 130 g grüne Paprika – waschen, entkernen und in Streifen schneiden
  • 100 g Tofu – in gleichmässige Streifen schneiden
  • 100 g Hirse – über ein Sieb gründlich spülen
  • 60 g Shiitakepilze – putzen und in Streifen schneiden
  • 60 g Austernpilze – putzen und in Streifen schneiden
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit wenig Wasser verrühren

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari
  • 1 EL frisch gehackter Ingwer
  • Kristallsalz
  • Pfeffer  
  • 5 g gehacktes Basilikum

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Die Hirse in der Gemüsebrühe kräftig aufkochen lassen, die Hitze stark reduzieren und abgedeckt ca. 10 Min. köcheln lassen. Dann den Herd abschalten und abgedeckt 15 Min. quellen lassen.

In der Zwischenzeit das Basilikum mit der Kokosmilch in einen Mixer geben, kurz mixen und beiseite stellen.

Den Tofu in einer Pfanne mit 1 EL Kokosöl goldbraun braten und beiseite stellen.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse und die Pilze mit dem Ingwer bissfest braten. Mit Tamari beträufeln und mit dem Wasser ablöschen.

Die gemixte Kokosmilch dazugeben und kurz leicht kochen lassen. Die Kartoffelstärke einrühren und aufkochen lassen, bis die Sause etwas eingedickt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zusammen mit der Hirse anrichten und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

LeyLee schrieb am 15.07.2018

Bei euren grüne Bohnenrezepten fällt mir immer auf, dass mir 1. Einfach gekochte Bohnen mit Butter und salz und evtl Bohnenkraut einfach am allerbesten schmeckt und ich mich 2. Frage, wie ihr die Bohnen in so kurzer Zeit mit so wenig Wasser gar bekommt...

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo LeyLee

Natürlich können Sie Bohnen auch nach der von ihnen beschriebenen Rezeptur ganz einfach zubereiten, wenn Ihnen dies am besten schmeckt. Unsere Rezepte sollen jenen Menschen Anregungen bieten, die mal keine Lust auf die gewohnte Zubereitsart haben.

Im Rezept wird nicht beschrieben, wie lange die Bohnen erhitzt werden. Es wird lediglich angegeben, dass man sie bissfest garen soll, was durchaus 10 bis 15 Minuten dauern kann. Wählt man eine niedrige bis mittlere Stufe und deckt man die Pfanne/den Topf ab, dann reicht das Öl vollkommen aus, zumal die Gemüse dann Flüssigkeit abgeben. Sie können aber natürlich auch noch etwas Wasser dazugeben, wenn Sie Probleme mit der wasserfreien Zubereitung haben.

Viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit