Zentrum der Gesundheit
  • Omega-3-Brötchen
30 März 2022

Omega-3-Brötchen - glutenfrei

Diese Brötchen liefern jede Menge wertvoller Omega-3-Fettsäuren und bestehen ausschliesslich aus gesunden Zutaten. Sie schmecken hervorragend und sind zudem schnell und einfach zubereitet – überzeuge dich selbst!

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 12 kleine Brötchen

Für die Omega-3-Brötchen

  • 3 EL Chiasamen
  • 150 g Leinsamen
  • 100 g Hirse, gemahlen
  • 50 g Vollkorn-Reismehl
  • 2 EL Hanfsaat, ungeschält
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1 EL Sesamsamen, hell
  • 6 EL Kokosöl
  • 5 EL Wasser
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Weinsteinpulver (alternativ Backpulver)
  • ½ TL Yaconsirup
  • ½ TL Fenchelsamen
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • ½ TL Anissamen
  • Kristallsalz und Pfeffer
Nährwerte pro Brötchen
Kalorien 175 kcal
Kohlenhydrate 13 g
Eiweiss 4 g
Fett 12 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Als Erstes 3 EL Chiasamen in einem Mixer schroten; dann in 100 ml Wasser einweichen und 10 Min. quellen lassen. In der Zwischenzeit 150 g Leinsamen ebenfalls schroten; 100 g Hirse im Mixer mahlen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen.

2. Schritt

Für die Omega-3-Brötchen alle Zutaten nacheinander in eine Teigschüssel geben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Masse mit den Händen so lange zu einem homogenen Teig kneten, bis er sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.

3. Schritt

Anschliessend mit feuchten Händen ca. 12 kleine Brötchen formen, diese mit jeweils etwas Abstand auf das Backpapier legen und ca. 20 Min. im Ofen backen.

4. Schritt

Sobald sie eine goldbraune Farbe angenommen haben, kannst du sie aus dem Ofen nehmen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Tipp: Die Omega-3-Brötchen kannst du auch einfrieren und portionsweise entnehmen.

5. Schritt

Probiere dazu z. B. unser Bärlauchpesto mit Pecannüssen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit