Zentrum der Gesundheit
  • Kürbis-Kartoffelgratin auf einem Teller
17 Oktober 2022

Cremiges Kürbis-Kartoffelgratin

Dieses cremige Gratin wird ausnahmsweise nicht nur mit Kartoffeln, sondern auch mit Hokkaido-Kürbis zubereitet – eine ausgewogene Kombination!

Rezeptentwicklung: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Gratin

  • 1 Auflaufform (20 - 25 cm)
  • 60 g Cashewkerne
  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Hafermilch
  • 15 g Edelhefeflocken
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 1 EL glatte Petersilie, gezupft
Nährwerte pro Portion
Kalorien 283 kcal
Kohlenhydrate 38 g
Eiweiss 8 g
Fett 19 g
Ballaststoffe 4 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Für die Sauce einen kleinen Topf mit Wasser aufkochen und die Cashewkerne darin 15 Min. weichkochen.

Währenddessen die Kartoffeln schälen; den Kürbis entkernen und beides in 3-mm-Scheiben schneiden. Dann einen Topf mit gesalzenem Wasser aufkochen und die Kartoffelscheiben 5 Min. kochen; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen; die Auflaufform bereitstellen.

2. Schritt

Die weichgekochten Cashewkerne abgiessen und abtropfen lassen. Die Knoblauchzehen fein hacken, dann zusammen mit den abgetropften Cashewkernen, 200 ml Gemüsebrühe, 200 ml Hafermilch, 15 g Edelhefeflocken, 1 EL Tapiokastärke, 1 TL Zwiebelpulver und 1 TL Paprikapulver in einem Hochleistungsmixer 2 Min. ganz fein pürieren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Die abgetropften Kartoffelscheiben mit den Kürbisscheiben abwechselnd und überlappend in die Auflaufform legen. Dann mit der Sauce übergiessen und 20 Min. backen. In den letzten 5 Min. die Kürbiskerne drauf verteilen und mitbacken.

Dann das Gratin aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit gezupfter Petersilie garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit