Zentrum der Gesundheit
  • Krakauer Wurst - vegan
03 Juni 2022

Krakauer Wurst - vegan

Diese rustikale Wurst hat einen angenehmen Biss und erhält durch Muskat, Cayenne, Paprikapulver und Co. ein würziges Aroma – ideal für alle Wurstliebhaber!

Autor: Nikola,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für Für 6 Würste

Für die Krakauer Wurst

  • 50 g Vollkorn-Basmatireis
  • 150 ml Wasser
  • 400 g Räuchertofu
  • 2 Wacholderbeeren
  • ⅓ TL Fenchelsamen
  • 1 TL Bohnenkraut, getrocknet
  • 6 EL kaltes Wasser
  • ½ TL Kala Namak (Schwefelsalz)
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
  • 2 Prisen Zimtpulver
  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 30 g Kartoffelstärke
  • 15 g Dinkelmehl, hell* (Typ 1050)
  • 1 Bambusdämpfer
  • Olivenöl, hitzebeständig

*für eine glutenfreie Variante kannst du auch Kichererbsenmehl verwenden.

Nährwerte pro Portion
Kalorien 173 kcal
Kohlenhydrate 13 g
Eiweiss 13 g
Fett 7 g
Ballaststoffe 2 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten

1. Schritt

50 g Basmatireis mit 150 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und weichköcheln lassen; über einem Sieb abtropfen und den Reis mit Küchenpapier trockentupfen.

In der Zwischenzeit den Räuchertofu trockentupfen und grob zerkleinern; 2Wacholderbeeren, ⅓ TL Fenchelsamen und 1 TL Bohnenkraut in einem Mörser fein mahlen.

2. Schritt

Für die Wurstmasse den Räuchertofu in einem Standmixer mit 6 EL kaltem Wasser auf höchster Stufe 4 - 5 Min. cremig mixen und in eine Schüssel geben. Dann mit ½ TL Kala Namak, 1 Prise Muskatnuss, 1 Prise Kardamom, 2 Prisen Cayennepfeffer, 2 Prisen Zimt und ½ TL Räucherpaprika würzen. Dann den gemahlenen Mörserinhalt dazugeben; gut vermengen und abschmecken.

2 EL Edelhefeflocken im Mörser fein mahlen. Dann den getrockneten Reis, 30 g Kartoffelstärke, 15 g Dinkelmehl und die gemahlenen Hefeflocken vorsichtig unterheben; nochmals abschmecken.

3. Schritt

Einen mittelgrossen Topf mit Wasser füllen und aufkochen lassen. Dann den Siebeinsatz oder den Bambusdämpfer daraufsetzen und die Temperatur etwas reduzieren.

In der Zwischenzeit Backpapier auf sechs 30-cm-Quadrate zuschneiden. Die Masse in 6 Stücke teilen und unter Zuhilfenahme des Papiers in 15 cm lange und 2,5 cm dicke Würste rollen; auf einen Teller legen und in den Siebeinsatz/Bambusdämpfer stellen. Die Würste ca. 15 Min. darin dämpfen.

Tipp:

Alternativ zum Siebeinsatz/Bambusdämpfer kannst du die Würste auch in Frischhaltefolie wickeln und in siedendem Wasser garen oder im Steamer 15 - 17 Min. dämpfen.

4. Schritt

Die Würste auspacken, eine breite Pfanne mit Olivenöl auf mittlere Stufe erhitzen und rundherum 4 - 5 Min. anbraten.

Die Krakauer Würste anrichten und mit Senf geniessen. Dazu schmeckt z. B. unser Wiener Kartoffelsalat besonders gut.

Tipp:

Die Wüste halten sich im Kühlschrank ca. 4 Tage und können auch nach dem Dämpfen eingefroren werden.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit