Zentrum der Gesundheit
  • Linsen-Bratlinge
30 März 2022

Linsen-Bratlinge - glutenfrei

Mit diesem einfachen und schnellen Rezept bereitest du glutenfreie Linsen-Bratlinge zu, die geschmacklich einfach perfekt sind: Sehr pikant und mega-lecker!

Autor: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 12 kleine Bratlinge oder 4 Portionen

Für die Linsen-Bratlinge

  • 200 g braune Linsen – über Nacht in reichlich Wasser einweichen
  • 80 g Lauch – davon den weissen Teil fein würfeln
  • 80 g rote Zwiebel – fein hacken
  • 1 Knoblauchzehe – pressen
  • 1 milde rote Chilischote– entkernen und fein hacken
  • 50 g Kichererbsenmehl + 2 EL mit 4 EL Wasser verrühren (Ei-Ersatz)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 20 schwarze Pfefferkörner
  • 3 EL grüne Pfefferkörner, eingelegt – abtropfen lassen
  • 1 TL Senfkörner – im Mörser zerstossen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 2 EL fein gehackte Petersilie und Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 332 kcal
Kohlenhydrate 35 g
Eiweiss 20 g
Fett 10 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten

1. Schritt

Für die Linsen-Bratlinge die Linsen über einem Sieb abgiessen, gründlich spülen und kurz abtropfen lassen. Das Lorbeerblatt und die schwarzen Pfefferkörner in ein Tee-Ei geben.

2. Schritt

Die Linsen in einen Topf geben, mit Gemüsebrühe auffüllen, das Tee-Ei hineinhängen und ohne Deckel schnell zum Kochen bringen. Dann die Hitze stark reduzieren und die Linsen darin leicht köchelnd ca. 40 Min. weichgaren.

3. Schritt

Zwischenzeitlich eine Pfanne mit 2 EL Erdnussöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 1 Min. glasig dünsten, dann Lauch und Chilischote hinzufügen, kurz mitdünsten und die Pfanne zur Seite stellen.

4. Schritt

Wenn die Linsen weich sind, das Tee-Ei entfernen und die überschüssige Brühe abgiessen. Dann die Linsen zurück in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

5. Schritt

Den Pfanneninhalt, den Ei-Ersatz sowie alle Kräuter und Gewürze unter den Linsenbrei mischen, das Kichererbsenmehl dazugeben und das Ganze zu einem formbaren Teig kneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Schritt

Aus dem Teig kleine Bratlinge formen und in dem restlichen Öl von beiden Seiten 5 Min. braten.

7. Schritt

Die Linsen-Pfeffer-Bratlinge kannst du z. B. zu einem feinen Kartoffelpüree mit Bratensauce geniessen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit