Zentrum der Gesundheit
  • Kürbiscurry
30 März 2022

Kürbiscurry - schnell und einfach

Dieses Kürbiscurry kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Es ist herrlich zart, aromatisch und angenehm pikant. Serviert wird es mit einem feinen Basmatireis und gerne einem grünen Blattsalat.

Autor: Nikola,Ben

Zutaten für 4 Portionen

Für das Kürbiscurry

  • 250 g Vollkorn-Basmatireis
  • 850 g Butternuss Kürbis
  • 100 g Zwiebeln
  • 45 g Cashewkerne
  • Kokosöl
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Hafersahne – (selbermachen)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • Cayennepfeffer
Nährwerte pro Portion
Kalorien 305 kcal
Kohlenhydrate 44 g
Eiweiss 10 g
Fett 8 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Den Reis gründlich waschen und nach Packungsangabe garen. In der Zwischenzeit den Kürbis schälen und in 3-cm-Würfel schneiden; die Zwiebeln in 1-cm-Würfel schneiden; die Cashewkerne fein mahlen.

Eine Pfanne mit Kokosöl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Kürbiswürfel ca. 10 Min. mit etwas Farbe braten; auf einem Teller zur Seite stellen.

2. Schritt

Einen Topf mit etwas Kokosöl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 2 Min. glasig dünsten. Dann je 1 TL Curry und Kreuzkümmel 30 Sek. mitdünsten, mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen und 200 ml Hafersahne einrühren; mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer pikant abschmecken. Dann die gemahlenen Cashewkerne einrühren, einmal aufkochen lassen, und die gebratenen Kürbiswürfel kurz darin erwärmen.

Das Kürbiscurry anrichten und zusammen mit dem Reis servieren.

Weitere leckere Kürbis-Rezepte:

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit