Zentrum der Gesundheit
  • Wirsingeintopf in einer hellen Schale serviert
30 März 2022

Wirsing-Eintopf mit Graupen

Unser Wirsing-Eintopf ist sehr aromatisch und angenehm würzig – also, geschmacklich perfekt. Ein einfaches, schnelles Rezept mit Geling-Garantie.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Wirsing-Eintopf

  • 120 g Graupen (Rollgerste) – über Nacht einweichen
  • 180 g Wirsing – in 1 cm breite Streifen schneiden
  • 150 g Karotten – schälen, viertel und in kleine Dreiecke schneiden
  • 100 g Lauch – in Ringe schneiden
  • 80 g Knollensellerie – schälen und in kleine Würfel schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • 250 ml Sojasahne
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL grob gehackte Petersilie
  • 1 EL fein gehackter Thymian
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 356 kcal
Kohlenhydrate 33 g
Eiweiss 7 g
Fett 18 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Das Einweichwasser über einem Sieb abgiessen, die Graupen kurz abspülen und abtropfen lassen.

2. Schritt

Für den Wirsing-Eintopf das Erdnussöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin ca. 2 Min. andünsten. Dann die Graupen dazugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Das Lorbeerblatt und Tamari hineingeben, leicht salzen und ca. 30 Min. köcheln lassen.

3. Schritt

Wenn die Graupen weich sind, das Lorbeerblatt entfernen, die Sojasahne einrühren, Thymian und Hefeflocken dazugeben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Den Wirsing-Eintopf in eine Suppenschüssel füllen und mit Petersilie bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit